Gemeinde Altenriet

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Zahn├Ąrztliche Vorsorgeuntersuchung wahrnehmen

Als Versicherter der gesetzlichen Krankenversicherung haben Sie Anspruch auf zwei zahn├Ąrztliche Vorsorgeuntersuchungen und notwendige Behandlungen. Mindestens einmal im Jahr sollten Sie zu einer Vorsorgeuntersuchung gehen.

Bei einer privaten Krankenversicherung oder einer privaten Zusatzversicherung wird jeder Vertrag individuell verhandelt. Daher sollten Sie sich vor der Behandlung bei Ihrer Versicherung erkundigen, welche Leistungen sie ├╝bernimmt.

Durch die zahn├Ąrztliche Betreuung sollen m├Âgliche Gefahren f├╝r Ihre Z├Ąhne und Kieferabgewendet und Gesundheitsst├Ârungen rechtzeitig behandelt werden.

Generelle Zuständigkeit:

ein Zahnarzt oder eine Zahn├Ąrztin Ihrer Wahl

Voraussetzungen:

keine

Unterlagen:

  • Versichertenkarte
  • Bonusheft

Ablauf:

Wenn Sie gesetzlich versichert sind, tr├Ągt der Arzt oder die ├ärztin alle Vorsorgeuntersuchungenin ein Bonusheft ein. Das Bonusheft erhalten Sie in der Zahnarztpraxis. Sie sollten es gut aufbewahren und gemeinsam mit Ihrer Versichertenkarte zu jeder Untersuchung mitbringen. Wenn Sie anhand des Bonusheftes nachweisen k├Ânnen, dass Sie in jedem Kalenderjahr mindestens einmal bei der Vorsorgeuntersuchung waren, zahlt Ihre Krankenkasse mehr f├╝r Ihren sp├Ąter m├Âglicherweise erforderlichen Zahnersatz.

Kosten:

Die gesetzlichen Krankenkassen tragen die Kosten von zwei Vorsorgeuntersuchungen pro Jahr

Sonstiges:

Die gesetzlichen Krankenkassen tragen die Kosten der Vorsorgeuntersuchungen, f├╝r alle zahnerhaltenden Ma├čnahmen und f├╝r das Z├Ąhne ziehen.

Wenn Sie eine Zahnf├╝llung bekommen, ├╝bernimmt die Kasse die Kosten daf├╝r. Dies gilt f├╝r alle medizinisch notwendigen Behandlungen. Bei einer Zahnf├╝llung ├╝bernimmt die Kasse die Kosten f├╝r Amalgam- und bestimmte Kunststofff├╝llungen. W├Ąhlen Sie bei Zahnf├╝llungen eine dar├╝ber hinausgehende Versorgung, z.B. eine teurere F├╝llung, haben Sie die Mehrkosten selbst zu tragen. Die Kassen tragen die vergleichbare preisg├╝nstigste plastische F├╝llung als Sachleistung.

Die Verg├╝tung der Zahn├Ąrzte f├╝r Privatleistungen richtet sich nach dem Geb├╝hrenverzeichnis der Geb├╝hrenordnung f├╝r Zahn├Ąrzte (GOZ). Danach kann Ihr Zahnarzt die Geb├╝hr in einem bestimmten Rahmen nach Schwierigkeitsgrad und Zeitaufwand sowie nach den besonderen Umst├Ąnden festsetzen. Dar├╝ber hinaus sind Honorarvereinbarungen m├Âglich, die ├╝ber den normalen Geb├╝hrenrahmen hinausgehen. Neben den zahn├Ąrztlichen Leistungen k├Ânnen Material- und Laborkosten anfallen.

Tipp: Lassen Sie sich vor der Behandlung einen schriftlichen Heil- und Kostenplan von Ihrem Zahnarzt geben, damit Sie gegebenenfalls die Preise mit Angeboten anderer Zahn├Ąrzte vergleichen k├Ânnen. Im Internet finden Sie Webseiten, die Ihnen Vergleichsm├Âglichkeiten f├╝r Zahnarztbehandlungen anbieten.

Rechtsgrundlage:

┬ž 28 Sozialgesetzbuch F├╝nftes Buch (SGB V) (Zahn├Ąrztliche Versorgung)

Lebenslagen:

Freigabevermerk:

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zust├Ąndigen Stellen. Das Sozialministerium hat dessen ausf├╝hrliche Fassung am 15.12.2016 freigegeben.

Kontakt

Gemeinde
Altenriet

Brunnenstraße 5
72657 Altenriet

Tel. 07127 977649-0
Fax 07127 977649-49

Gemeinde Altenriet

Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag
8.30 - 11.30 Uhr

Dienstag
07.30 - 11.30 Uhr sowie nachmittags
15:00 Uhr bis 18:30 Uhr