Gemeinde Altenriet

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Dolmetscher, Übersetzer mit Wohnsitz oder Niederlassung in Baden-WĂŒrttemberg - Allgemeine Beeidigung beantragen

Sie können sich als Verhandlungsdolmetscher oder Verhandlungsdolmetscherin mit Wohnsitz oder beruflicher Niederlassung in Baden-WĂŒrttemberg allgemein beeidigen oder als UrkundenĂŒbersetzer oder UrkundenĂŒbersetzerin öffentlich bestellen und beeidigen lassen.

Hinweis: Sind Sie bereits in einem anderen Bundesland als Dolmetscher oder Dolmetscherin beziehungsweise als Übersetzerin oder Übersetzer allgemein beeidigt? Dann können Sie sich vor allen Gerichten des Bundes und der LĂ€nder auf den allgemein geleisteten Eid berufen.

Sind Sie Verhandlungsdolmetscher beziehungsweise Verhandlungsdolmetscherin oder UrkundenĂŒbersetzer beziehungsweise UrkundenĂŒbersetzerin aus einem anderen EU-/EWR-Mitgliedstaat oder der Schweiz? Wenn Sie sich dauerhaft in Baden-WĂŒrttemberg niederlassen wollen, gelten dieselben Voraussetzungen wie fĂŒr deutsche Staatsangehörige.

Als Dolmetscher oder Dolmetscherin beziehungsweise Übersetzer oder Übersetzerin aus anderen EU-/EWR-Staaten können Sie in Deutschland auch vorĂŒbergehend und gelegentlich Dienstleistungen erbringen. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Verfahrensbeschreibung "Dolmetscher- und Übersetzerdatenbank (DÜD) - Aufnahme bei vorĂŒbergehender TĂ€tigkeit beantragen (Dolmetscher, Übersetzer aus anderen EU-/EWR-Staaten)".

Drittstaatsangehörige können auch in Baden-WĂŒrttemberg als Verhandlungsdolmetscher, Verhandlungsdolmetscherinnen, UrkundenĂŒbersetzer oder UrkundenĂŒbersetzerinnen allgemein beeidigt beziehungsweise öffentlich bestellt und beeidigt werden, wenn

  • hierfĂŒr ein BedĂŒrfnis besteht und
  • sie die Voraussetzungen erfĂŒllen.

Mit Wohnsitz oder beruflicher Niederlassung in einem anderen Bundesland oder im Ausland können Sie sich auch in Baden-WĂŒrttemberg beeidigen lassen. Informationen dazu erhalten Sie in der Verfahrensbeschreibung "Dolmetscher, Übersetzer mit Wohnsitz oder Niederlassung in anderen LĂ€ndern - Allgemeine Beeidigung beantragen".

Generelle Zuständigkeit:

der PrÀsident des Landgerichts, in dessen Bezirk Sie Ihren Wohnsitz oder Ihre berufliche Niederlassung haben

Voraussetzungen:

Voraussetzungen sind:

  • persönliche ZuverlĂ€ssigkeit
  • GeschĂ€ftsfĂ€higkeit
  • fachliche Eignung
    Von Ihrer fachlichen Eignung ist auszugehen, wenn Sie eine staatliche Dolmetscher- oder ÜbersetzerprĂŒfung oder eine gleichwertige PrĂŒfung erfolgreich abgelegt haben.
  • Dolmetscher und Dolmetscherinnen oder Übersetzer und Übersetzerinnen aus Staaten, die nicht der EU-/EWR oder der Schweiz angehören: zusĂ€tzlich Aufenthaltserlaubnis zur AusĂŒbung der selbststĂ€ndigen TĂ€tigkeit

Angehörige anderer EU-/EWR-Staaten oder der Schweiz können sich die Gleichwertigkeit eines PrĂŒfungsnachweises bestĂ€tigen lassen. ZustĂ€ndig hierfĂŒr ist die "PrĂŒfungsstelle fĂŒr Übersetzer und Dolmetscher" beim RegierungsprĂ€sidium Karlsruhe.

Unterlagen:

  • Kopie des Personalausweises oder eines vergleichbaren Identifikationspapiers
  • wenn Sie keine EU-/EWR-Staatsangehörigkeit oder eine Staatsangehörigkeit der Schweiz haben: Aufenthaltserlaubnis zur AusĂŒbung der selbstĂ€ndigen TĂ€tigkeit
  • Nachweis ĂŒber eine staatliche oder gleichwertige PrĂŒfung als Dolmetscher oder Dolmetscherin beziehungsweise Übersetzer oder Übersetzerin
  • tabellarischer Lebenslauf
  • fĂŒr den Nachweis der persönlichen ZuverlĂ€ssigkeit
    • bei frĂŒherem Wohnsitz oder frĂŒherer Niederlassung im Ausland: Dokumente aus Ihrem Heimatland, die Ihre persönliche ZuverlĂ€ssigkeit nachweisen (z.B. eine behördliche Bescheinigung, die einem deutschen FĂŒhrungszeugnis gleichkommt)
    • ErklĂ€rung, dass kein Ermittlungsverfahren gegen Sie anhĂ€ngig ist
      Falls ein Ermittlungsverfahren anhĂ€ngig ist, mĂŒssen Sie nĂ€here Angaben zu diesem machen.
    • ErklĂ€rung ĂŒber die wirtschaftlichen VerhĂ€ltnisse, worin Sie versichern, dass ihre wirtschaftlichen VerhĂ€ltnisse geordnet sind
  • EinverstĂ€ndniserklĂ€rung zur Veröffentlichung Ihrer Daten in der bundesweiten Dolmetscher- und Übersetzerdatenbank im Internet
    Sind Sie mit der Veröffentlichung Ihrer Daten insgesamt oder nur in Teilen nicht einverstanden, können Sie eine entsprechende ErklÀrung abgeben.

Zur ÜberprĂŒfung der persönlichen ZuverlĂ€ssigkeit kann die zustĂ€ndige Stelle weitere Dokumente anfordern.

Ablauf:

Sie mĂŒssen die allgemeine Beeidigung als Verhandlungsdolmetscher oder Verhandlungsdolmetscherin bei der zustĂ€ndigen Stelle beantragen. Das gilt auch fĂŒr die öffentliche Bestellung und Beeidigung als UrkundenĂŒbersetzer oder UrkundenĂŒbersetzerin.

Die zustĂ€ndige Stelle prĂŒft Ihren Antrag. Bei positiver Entscheidung folgt die allgemeine Beeidigung beziehungsweise die öffentliche Bestellung und Beeidigung. Lehnt die zustĂ€ndige Stelle Ihren Antrag ab, erhalten Sie einen Ablehnungsbescheid.

Hinweis: Nach der Beeidigung trĂ€gt die zustĂ€ndige Stelle Ihre Daten in die bundesweite Dolmetscher- und Übersetzerdatenbank (DÜD) ein. Sie können der Veröffentlichung widersprechen.

Kosten:

  • allgemeine Beeidigung als Verhandlungsdolmetscher oder Verhandlungsdolmetscherin: EUR 75,00
  • Bestellung und Beeidigung als UrkundenĂŒbersetzer oder UrkundenĂŒbersetzerin: EUR 75,00
  • allgemeine Beeidigung als Verhandlungsdolmetscher oder Verhandlungsdolmetscherin und Bestellung und Beeidigung als UrkundenĂŒbersetzer oder UrkundenĂŒbersetzerin in einem zusammengefassten Verfahren: EUR 100,00
  • Feststellung der Gleichwertigkeit eines PrĂŒfungsnachweises oder der sonstigen fachlichen Eignung als Dolmetscherin/Dolmetscher oder Übersetzerin/Übersetzer durch die PrĂŒfungsstelle fĂŒr Übersetzer und Dolmetscher im RegierungsprĂ€sidium Karlsruhe: EUR 200,00

Rechtsgrundlage:

Freigabevermerk:

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zustĂ€ndigen Stellen. Das Justizministerium hat dessen ausfĂŒhrliche Fassung am 05.11.2014 freigegeben.

Kontakt

Gemeinde
Altenriet

Brunnenstraße 5
72657 Altenriet

Tel. 07127 977649-0
Fax 07127 977649-49

Gemeinde Altenriet

Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag
8.30 - 11.30 Uhr

Dienstag
07.30 - 11.30 Uhr sowie nachmittags
15:00 Uhr bis 18:30 Uhr