Gemeinde Altenriet

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Markscheider - Anerkennung beantragen

Sie möchten TĂ€tigkeiten, die nach dem Bundesberggesetz oder anderen Rechtsvorschriften Markscheiderinnen und Markscheidern vorbehalten sind, in Baden-WĂŒrttemberg ausĂŒben? DafĂŒr benötigen Sie eine Anerkennung als Markscheiderin oder Markscheider.

Generelle Zuständigkeit:

das RegierungsprÀsidium Freiburg

Voraussetzungen:

Voraussetzungen fĂŒr die Anerkennung sind:

  • Sie besitzen die BefĂ€higung fĂŒr den höheren Staatsdienst im Markscheidefach.
  • Sie haben die fĂŒr die TĂ€tigkeit einer Markscheiderin oder eines Markscheiders erforderliche
    • ZuverlĂ€ssigkeit und
    • körperliche und geistige Eignung.
  • Sie sind jĂŒnger als 70 Jahre.

Hinweis: Die erforderliche ZuverlÀssigkeit haben Sie beispielsweise nicht, wenn Sie

  • entmĂŒndigt sind oder
  • aufgrund gerichtlicher Anordnung nur beschrĂ€nkt ĂŒber Ihr Vermögen verfĂŒgen können.

Körperlich beziehungsweise geistig ungeeignet sind Sie beispielsweise, wenn Sie wegen eines körperlichen Gebrechens oder einer geistigen SchwĂ€che dauerhaft unfĂ€hig sind, markscheiderische TĂ€tigkeiten auszuĂŒben.

Sie haben außerhalb der Bundesrepublik Deutschland eine PrĂŒfung als Markscheiderin oder Markscheider abgelegt? Dann kann die Anerkennung erfolgen, wenn

  • die Ausbildung und PrĂŒfung der Art und dem Umfang der Ausbildung und PrĂŒfung fĂŒr den höheren Staatsdienst in der Bundesrepublik Deutschland entsprechen und
  • das Umweltministerium die Gleichstellung bestĂ€tigt.

Falls Ausbildung und PrĂŒfung nicht gleichwertig sind, kann die zustĂ€ndige Stelle eine ergĂ€nzende Ausbildung und das Ablegen einer ZusatzprĂŒfung verlangen.

Unterlagen:

  • Lebenslauf
  • Nachweis ĂŒber die erforderliche BefĂ€higung fĂŒr den höheren Staatsdienst im Markscheidefach
    • wenn Sie außerhalb der Bundesrepublik Deutschland eine PrĂŒfung als Markscheiderin oder Markscheider abgelegt haben: Nachweis ĂŒber die erforderliche Gleichwertigkeit der entsprechenden Ausbildung außerhalb Deutschlands
  • Ă€rztliches Zeugnis
    • bei Antragstellerinnen und Antragstellern aus anderen EU-Mitgliedstaaten oder eines anderen Vertragsstaates des Abkommens ĂŒber den EuropĂ€ischen Wirtschaftsraum (EWR):
      • ein in diesem Staat erforderliches Ă€rztliches Zeugnis oder
      • eine von der zustĂ€ndigen Behörde ausgestellte Bescheinigung ĂŒber ihre körperliche und geistige Gesundheit
  • ErklĂ€rung, dass Sie bei der Meldebehörde ein FĂŒhrungszeugnis zur Vorlage bei der zustĂ€ndigen Behörde beantragt haben
    • bei Wohnsitz im Ausland: Dokumente aus Ihrem Heimatland, die Ihre persönliche ZuverlĂ€ssigkeit nachweisen.
    • ErklĂ€rung ĂŒber den bestehenden oder vorgesehenen Ort der Niederlassung mit allen Zweig- und Außenstellen

Zur ÜberprĂŒfung der persönlichen ZuverlĂ€ssigkeit kann die zustĂ€ndige Stelle weitere Dokumente anfordern.

Hinweis: Wenn Sie eine Anerkennung eines anderen Landes als Deutschland nachweisen, kann die zustĂ€ndige Stelle auf die Vorlage bestimmter Unterlagen verzichten. Bitte erkundigen Sie sich diesbezĂŒglich bei der zustĂ€ndigen Stelle.

Ablauf:

Die Anerkennung als Markscheiderin oder Markscheider mĂŒssen Sie schriftlich bei der zustĂ€ndigen Stelle beantragen. Sie mĂŒssen ihn handschriftlich unterschreiben oder mit einer qualifizierten elektronischen Signatur versehen. Das Verfahren kann ĂŒber einen Einheitlichen Ansprechpartner im Sinne des Gesetzes ĂŒber Einheitliche Ansprechpartner fĂŒr das Land Baden-WĂŒrttemberg abgewickelt werden.

Über die erfolgte Anerkennung erhalten Sie eine Urkunde. Die zustĂ€ndige Stelle trĂ€gt Sie in ein öffentlich zugĂ€ngliches Verzeichnis ein. Darin sind Namen und Anschriften der Niederlassungen der anerkannten Markscheiderinnen und Markscheider vermerkt.

Kosten:

EUR 50,00 - 300,00

Rechtsgrundlage:

Lebenslagen:

Freigabevermerk:

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zustĂ€ndigen Stellen. Das Umweltministerium hat dessen ausfĂŒhrliche Fassung am 11.10.2017 freigegeben.

Kontakt

Gemeinde
Altenriet

Brunnenstraße 5
72657 Altenriet

Tel. 07127 977649-0
Fax 07127 977649-49

Gemeinde Altenriet

Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag
8.30 - 11.30 Uhr

Dienstag
07.30 - 11.30 Uhr sowie nachmittags
15:00 Uhr bis 18:30 Uhr