Gemeinde Altenriet

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Fischereischein beantragen

Wer fischen oder angeln will, muss einen Fischereischein besitzen und diesen beim Fischen bei sich haben. Er ist nur g├╝ltig, wenn Sie f├╝r das laufende Kalenderjahr die Fischereiabgabe bezahlt haben.

Sie erhalten den Fischereischein in der Regel auf Lebenszeit. Sie k├Ânnen ihn in der Regel aber auch f├╝r einzelne Jahre bekommen.

Jugendliche ohne Sachkundenachweis erhalten einen Jugendfischereischein. Erbringen sie den Sachkundenachweis, k├Ânnen auch sie einen Fischereischein auf Lebenszeit beantragen.

Die Fischereischeine aus den verschiedenen Bundesl├Ąndern gelten in ganz Deutschland in der Regel in jedem Bundesland. Wenn Sie aus einem anderen Bundesland nach Baden-W├╝rttemberg ziehen,gilt Ihr dort erworbener Fischereischeinhier l├Ąngstens bis zum Ende des nachfolgenden Kalenderjahres.

Urlauber aus dem Ausland erhalten ohne Sachkundenachweis einen Fischereischein, wenn sie sich h├Âchstensvier Wochen in Deutschland aufhalten.

Zus├Ątzlich zum Fischereischein ben├Âtigen Sie die Erlaubnis derjenigen Person, die das Fischereirecht f├╝r das Gew├Ąsser hat, in dem Sie fischen m├Âchten.

Generelle Zuständigkeit:

die Gemeinde-/Stadtverwaltung beziehungsweise die Verwaltungsgemeinschaft des Hauptwohnortes

Haben Sie alsAntragstellerin oderAntragsteller keinen Hauptwohnsitz im Land, ist die Gemeinde zust├Ąndig, in deren Bezirk die Fischerei ausge├╝bt werden soll.

Bezugsort:

Geben Sie in der Ortswahl Ihren Wohnort oder den Ort an, in dem Sie die Fischerei aus├╝ben wollen.

Hinweis: In einigen F├Ąllen kann es sein, dass das Verwaltungsverfahren nicht von der Wohnortgemeinde, sondern von einer anderen Gemeinde im Rahmen einer Verwaltungsgemeinschaft abgewickelt wird, die noch nicht im Beh├Ârdenwegweiser eingepflegt ist. Wir bem├╝hen uns, auch die Verwaltungsgemeinschaften und deren Zust├Ąndigkeiten nach und nach in den Beh├Ârdenwegweiser aufzunehmen.

Voraussetzungen:

Fischereischein f├╝r Jugendliche (Jugendfischereischein)

  • Sie sind zwischen 10 und 15 Jahre alt,
  • Sie haben keinen Sachkundenachweis und
  • Ihre Eltern oder deren Stellvertreter erkl├Ąren ihr Einverst├Ąndnis

Sie d├╝rfen nur unter Aufsicht einer vollj├Ąhrigen Person fischen, die einen g├╝ltigen Fischereischein besitzt. Der Jugendfischereischein gilt bis zum Ende des Jahres, in dem Sie 16 Jahre alt werden.

Fischereischein auf Lebenszeit

  • Sie sind mindestens 10 Jahre alt und
  • Sie k├Ânnen die erforderliche Sachkunde nachweisen.

Sie d├╝rfen die Fischereipr├╝fung nur ablegen, wenn Sie erfolgreich an einem Lehrgang des Landesfischereiverbands Baden-W├╝rttemberg teilgenommen haben.

Unterlagen:

  • Personalausweis
  • Passbild
  • Sachkundenachweis: Zeugnis ├╝ber die erfolgreiche Pr├╝fung

Ablauf:

Sie k├Ânnen den Fischereischein pers├Ânlich oder schriftlich beantragen. Eine andere Person kann den Antrag auch f├╝r Sie stellen. Dieser Person m├╝ssen Sie dazu eine Vollmacht ausstellen.

Kosten:

Die Gemeinden legen die Geb├╝hren f├╝r die Fischereischeine fest.

Zus├Ątzlich Fischereiabgabe:EUR 8,00 pro Jahr. Diese Abgabe gilt nicht f├╝r den Jugendfischereischein.

Frist:

keine

Sonstiges:

Die Fischereiforschungsstelle des Landes Baden-W├╝rttemberg und der Landesfischereiverband Baden-W├╝rttemberg e. V. informieren Sie auf deren Internetseiten ├╝ber

  • die Fischerei allgemein,
  • den Fischereischein,
  • die Vorbereitungslehrg├Ąnge,
  • die Fischereipr├╝fung.

Rechtsgrundlage:

Zuständige Ansprechpartner und Behörden:

Gemeinde Altenriet
Brunnenstr. 5
72657 Altenriet
Telefon: 07127/977649-0
Fax: 07127/977649-49
rathaus(@)altenriet.de

Lebenslagen:

Freigabevermerk:

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zust├Ąndigen Stellen. Das Ministerium f├╝r L├Ąndlichen Raum und Verbraucherschutz hat dessen ausf├╝hrliche Fassung am 28.09.2015 freigegeben.

Kontakt

Gemeinde
Altenriet

Brunnenstraße 5
72657 Altenriet

Tel. 07127 977649-0
Fax 07127 977649-49

Gemeinde Altenriet

Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag
8.30 - 11.30 Uhr

Dienstag
07.30 - 11.30 Uhr sowie nachmittags
15:00 Uhr bis 18:30 Uhr