Gemeinde Altenriet

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Arbeitnehmer-Sparzulage beantragen

Die Arbeitnehmer-Sparzulage dient der Vermögensbildung. Sie ist eine staatliche Zulage zu den vermögenswirksamen Leistungen (VL).

VL sind Geldleistungen, die Ihr Arbeitgeber f√ľr Sie anlegt. Sie sind durch Tarifvertrag, Betriebsvereinbarung oder Arbeitsvertrag vereinbart. Je nach Anlageform betragen sie h√∂chstens 400 oder 470 Euro pro Jahr. Anders als die Arbeitnehmer-Sparzulage selbst z√§hlen sie zum steuerpflichtigen Arbeitslohn.

Ihr Arbeitgeber zahlt die VL direkt auf ein von Ihnen eingerichtetes Anlagekonto ein. Je nach Vertrag m√ľssen oder k√∂nnen Sie selbst etwas hinzuzahlen.

Hinweis: Der Arbeitgeber zahlt vereinbarte VL auch , wenn Sie keinen Anspruch auf die Arbeitnehmer-Sparzulage haben, z.B. weil Sie die Einkommensgrenzen √ľberschreiten.

Die Arbeitnehmer-Sparzulage beträgt bei

  • Bausparen: neun Prozent der j√§hrlichen VL, h√∂chstens EUR 42,30
  • Beteiligungssparen: 20 Prozent der j√§hrlichen VL, h√∂chstens EUR 80,00.

Sie können auch zwei unterschiedliche Verträge abschließen, z.B. einen Bausparvertrag und einen Aktienfonds. Die Zulagen erhalten Sie nebeneinander.

Tipp: Auch wenn Sie von Ihrem Arbeitgeber keine vermögenswirksamen Leistungen erhalten, können Sie die Arbeitnehmer-Sparzulage beanspruchen. Bitten Sie Ihren Arbeitgeber, von Ihrem jährlichen Gehalt

  • 470 Euro oder 400 Euro oder
  • bei zwei unterschiedlichen Vertr√§gen 870 Euro auf ein Anlagekonto zu √ľberweisen. √úberschreiten Sie die geltenden Einkommensgrenzen nicht, haben Sie ebenfalls Anspruch auf die staatliche Sparzulage.

Generelle Zuständigkeit:

Das Finanzamt, in dessen Bezirk Sie wohnen

Voraussetzungen:

  • Die VL m√ľssen in f√∂rderf√§hige Anlageformen flie√üen.
    Förderfähig sind:
    • Bausparen, z.B. Bausparvertrag, Entschuldung von Wohneigentum, Darlehenstilgung bei selbst genutzten Immobilien
    • Beteiligungssparen, z.B. Erwerb von Aktien, Anteilscheinen an Aktienfonds oder bestimmten Beteiligungen am Unternehmen des Arbeitgebers
  • Ihr zu versteuerndes j√§hrliches Einkommen darf bestimmte Grenzen nicht √ľberschreiten.
    • Einzelpersonen:
      • bei Bausparen: EUR 17.900
      • bei Beteiligungssparen: EUR 20.000
    • Zusammenveranlagung von Eheleuten/Lebenspartnern:
      • bei Bausparen: EUR 35.800
      • bei Beteiligungssparen: EUR 40.000

Sind beide Eheleute bzw. Lebenspartner als Arbeitnehmer oder Arbeitnehmerin beschäftigt, können beide die Sparzulage beanspruchen.

Tipp: √úberschreitet Ihr Einkommen die genannten Grenzen, liegt aber innerhalb der Einkommensgrenzen f√ľr die Wohnungsbaupr√§mie? Dann k√∂nnen Sie die auf einen Bausparvertrag eingezahlten VL als eigene Einzahlungen f√ľr die Gew√§hrung der Wohnungsbaupr√§mie geltend machen.

Unterlagen:

Anlage VL

Ablauf:

Am Ende jedes Kalenderjahres erhalten Sie von Ihrem Anlageinstitut eine Bescheinigung √ľber die eingezahlten VL, die Anlage VL. Legen Sie sie Ihrer Einkommensteuererkl√§rung bei.

Sie können den Antrag auch unabhängig von der Einkommensteuererklärung stellen.

In den meisten Fällen erhalten Sie die Arbeitnehmer-Sparzulage

  • mit Ablauf der jeweiligen Sperrfrist oder R√ľckzahlungsfrist oder
  • mit Zuteilung des Bausparvertrags ausbezahlt.

Frist:

Bis zum Ende des vierten Kalenderjahrs nach dem Jahr, in dem Sie VL erhalten haben

Rechtsgrundlage:

Zuständige Ansprechpartner und Behörden:

Finanzamt N√ľrtingen
Sigmaringer Str. 15
72622 N√ľrtingen
Telefon: 07022/709-0 (Zentrale)
Fax: 07022/709-120
poststelle-74(@)finanzamt.bwl.de

Sprechzeiten:

Bitte rufen Sie die aktuellen √Ėffnungszeiten des Service Center auf der o.g. Homepage des Finanzamts ab.

Lebenslagen:

Freigabevermerk:

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zust√§ndigen Stellen. Das Finanzministerium, vertreten durch die Oberfinanzdirektion Karlsruhe, hat dessen ausf√ľhrliche Fassung am 25.09.2017 freigegeben.

Kontakt

Gemeinde
Altenriet

Brunnenstraße 5
72657 Altenriet

Tel. 07127 977649-0
Fax 07127 977649-49

Gemeinde Altenriet

Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag
8.30 - 11.30 Uhr

Dienstag
07.30 - 11.30 Uhr sowie nachmittags
15:00 Uhr bis 18:30 Uhr