Gemeinde Altenriet

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Zahnarztregister - Eintragung beantragen

Die Kassenzahn√§rztlichen Vereinigungen (KZV) f√ľhren f√ľr jeden Zulassungsbezirk ein Zahnarztregister, in dem sie Zahn√§rzte und Zahn√§rztinnen erfassen. Es enth√§lt Angaben √ľber die Person und die berufliche T√§tigkeit der Zahn√§rzte und Zahn√§rztinnen, die f√ľr die Zulassung von Bedeutung sind.

Sie m√ľssen sich zun√§chst in das Zahnarztregister eintragen lassen, wenn Sie

  • eine Zulassung beantragen wollen oder
  • bei einem zugelassenen Zahnarzt oder einer Zahn√§rztin eine Anstellung anstreben.

Die Aufnahme in das Zahnarztregister m√ľssen Sie beantragen.

Generelle Zuständigkeit:

die Zahnarztregisterstelle bei der Bezirksdirektion der Kassenzahn√§rztlichen Vereinigung (KZV) Baden-W√ľrttemberg, in dessen Zulassungsbezirk Sie wohnen

Hinweis: Bei Wohnsitz außerhalb Deutschlands können Sie das Zahnarztregister frei wählen.

Voraussetzungen:

Die Aufnahme in das Zahnarztregister erfordert, dass Sie

  • als Zahn√§rztin oder Zahnarzt approbiert sind und
  • eine mindestens zweij√§hrige Vorbereitungszeit abgeleistet haben.

Hinweis: Die zweij√§hrige Vorbereitungszeit kann in manchen F√§llen entfallen. Daf√ľr m√ľssen Sie in anderen Mitgliedstaaten der Europ√§ischen Gemeinschaft ein nach dem Gemeinschaftsrecht anerkanntes Diplom erworben haben und zur Berufsaus√ľbung berechtigt sein.

Mindestens sechs Monate der Vorbereitungszeit m√ľssen Sie einem oder mehreren Vertragszahn√§rzten oder Vertragszahn√§rztinnen assistiert oder sie vertreten haben. Bis zu drei Monate dieser Zeit k√∂nnen Sie durch eine T√§tigkeit gleicher Dauer in einer Universit√§tszahnklinik ersetzen.

Achtung: Vertretungszeiten werden nur anerkannt, wenn Sie davor mindestens ein Jahr lang angestellt waren:

  • Als Assistentin oder Assistent bei einem Vertragszahnarzt oder einer Vertragszahn√§rztin,
  • in Universit√§tszahnkliniken,
  • in Zahnstationen eines Krankenhauses,
  • im √∂ffentlichen Gesundheitsdienst,
  • bei der Bundeswehr oder
  • in Zahnkliniken.

Die √ľbrige Vorbereitungszeit k√∂nnen Sie auch als angestellte Zahn√§rztin oder Zahnarzt in einer der genannten Einrichtungen ableisten. T√§tigkeiten k√∂nnen erst ab einer L√§nge von drei Wochen angerechnet werden.

Unterlagen:

Sie m√ľssen alle im Antrag gemachten Angaben nachweisen und Ihrem Antrag die folgenden Dokumente beilegen:

  • Geburtsurkunde
  • Approbationsurkunde als Zahn√§rztin oder Zahnarzt
  • Nachweise √ľber die zahn√§rztliche T√§tigkeit nach bestandener zahn√§rztlicher Pr√ľfung

Sie m√ľssen die Dokumente im Original oder als beglaubigte Abschrift vorlegen.

Hinweis: Wenn Sie die erforderlichen Dokumente nicht vorlegen k√∂nnen, m√ľssen Sie auf andere Weise glaubhaft machen, dass Sie die Voraussetzungen erf√ľllen. Fragen Sie direkt bei der zust√§ndigen Stelle nach, auf welche Art Sie die Nachweise erbringen k√∂nnen.

Ablauf:

Sie m√ľssen bei der zust√§ndigen Stelle einen schriftlichen Antrag auf Eintragung in das Zahnarztregister stellen. √úber die Eintragung erhalten Sie eine schriftliche Best√§tigung.

Hinweis: Bei zwei Teilzulassungen in verschiedenen Zulassungsbezirken erfolgen zwei Eintragungen in die Zahnarztregister der jeweiligen Bezirke.

Kosten:

EUR 100,00

Rechtsgrundlage:

Zuständige Ansprechpartner und Behörden:

Kassenzahn√§rztliche Vereinigung Baden-W√ľrttemberg
Albstadtweg 9
70567 Stuttgart
Telefon: 0711/7877-0
Fax: 0711/7877-264

Lebenslagen:

Freigabevermerk:

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zust√§ndigen Stellen. Das Sozialministerium hat dessen ausf√ľhrliche Fassung am 17.07.2015 freigegeben.

Kontakt

Gemeinde
Altenriet

Brunnenstraße 5
72657 Altenriet

Tel. 07127 977649-0
Fax 07127 977649-49

Gemeinde Altenriet

Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag
8.30 - 11.30 Uhr

Dienstag
07.30 - 11.30 Uhr sowie nachmittags
15:00 Uhr bis 18:30 Uhr