Gemeinde Altenriet

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) beantragen

Sie haben einen Ausbildungsplatz gefunden? Sie m├╝ssen daf├╝r aber umziehen und den elterlichen Haushalt verlassen? Bei einer Berufsausbildung in einer anderen Kommune kann dieBundesagentur f├╝r Arbeit sie dann finanziell unterst├╝tzen.

Die Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) ist eine Ma├čnahme zur Arbeitsf├Ârderung.

Jugendliche Auszubildende und Berufsanf├Ąnger, die nicht mehr bei ihren Eltern wohnen,haben unter bestimmten Voraussetzungen Anspruch auf diese Leistung.

Sie k├Ânnen die BAB bekommen w├Ąhrend einer

  • betrieblichen oder au├čerbetrieblichen Berufsausbildung oder
  • berufsvorbereitenden Bildungsma├čnahme.

Die Berufsausbildungsbeihilfe erhalten Sie als Zuschuss. Sie m├╝ssen ihn nicht zur├╝ck zahlen.

Generelle Zuständigkeit:

die Agentur f├╝r Arbeit,in deren Bezirk Sie Ihren Wohnsitz oder gew├Âhnlichen Aufenthalt haben

Voraussetzungen:

Tipp: Aufgrund der zahlreichen Voraussetzungen empfiehlt es sich, einen Beratungstermin bei der Arbeitsagentur zu vereinbaren.

Pers├Ânliche Voraussetzungen sind:

  • deutsche Staatsangeh├Ârigkeit
    Ausl├Ąndische Antragstellerinnen und Antragsteller k├Ânnen in Einzelf├Ąllen gef├Ârdert werden. Wenden Sie sich zur Beratung Ihres Einzelfalls an die ├Ârtliche Arbeitsagentur.
  • eigene Wohnung
    Der Ausbildungsbetrieb ist zu weit von Ihrem Elternhaus entfernt.
    Hinweis: Wenn Sie unter folgenden Umst├Ąnden in der N├Ąhe des Elternhauses leben, erhalten Sie ebenfalls BAB:
    • Sie sind ├Ąlter als 18 Jahre oder
    • Sie sind verheiratet (oder waren verheiratet) oder
    • Sie haben mindestens ein Kind, mit dem Sie zusammenleben oder
    • Sie k├Ânnen aus schwerwiegenden sozialen Gr├╝nden nicht auf die Wohnung der Eltern verwiesen werden.
  • Ihre Ausbildungsverg├╝tung alleine reicht nichtf├╝r:
    • Kosten f├╝r Ihren Lebensunterhalt
    • Unterbringungskosten wie Miete
    • Fahrtkosten zwischen Unterkunft und Ausbildungsst├Ątte oder Berufsschule, Familienheimfahrten
    • Arbeitskleidung
    • Lernmittel
    • Kinderbetreuungskosten
    Bei der Bed├╝rftigkeitspr├╝fung wird sowohl Ihr eigenes Einkommen als auch das Ihrer Eltern beziehungsweise Ihres Ehemannes oder Ihrer Ehefrau angerechnet. Es werden au├čerdem bestimmte Freibetr├Ąge abgezogen. Das gleiche gilt f├╝r eingetragene Lebenspartnerschaften.

Voraussetzungen f├╝r die F├Ârderung beruflicher Ausbildungen:

Ihre berufliche Ausbildung ist f├Ârderf├Ąhig, wenn

  • Sie sich in einem anerkannten Ausbildungsberuf ausbilden lassen (betrieblich oder au├čerbetrieblich),
  • Sie einen Ausbildungsvertrag abgeschlossen haben,
  • Ihr Ausbildungsvertrag in das Ausbildungsverzeichnis eingetragen worden ist,
  • dies Ihre erste Ausbildung ist.
    Nur in wenigen Ausnahmef├Ąllen kann BAB f├╝r eine Zweitausbildung in Betracht kommen. Die F├Ârderung einer Zweitausbildung steht anders als die einer Erstausbildung im pflichtgem├Ą├čen Ermessen der Bundesagentur f├╝r Arbeit. N├Ąhere Ausk├╝nfte hierzu erteilen die Berufsberater oder Berufsberaterinnen der Agentur f├╝r Arbeit.

Voraussetzungen f├╝r die F├Ârderung einer berufsvorbereitenden Bildungsma├čnahme:

  • Sie bereitet auf die Aufnahme einer Ausbildung vor oder dient der beruflichen Eingliederung.
    Sie darf nicht den Schulgesetzen der L├Ąnder unterliegen.
  • Sie l├Ąsst eine erfolgreiche berufliche Bildung erwarten aufgrund:
    • der Ausbildung und Berufserfahrung des Leitungspersonals sowie des Ausbildungs- und Betreuungspersonals,
    • der Gestaltung des Lehrplans, der Unterrichtsmethode und
    • der Qualit├Ąt der zum Einsatz vorgesehenen Lehr- und Lernmittel.
  • Sie ist nach den Grunds├Ątzen der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit geplant.
  • Sie wird im Auftrag der Agentur f├╝r Arbeit durchgef├╝hrt.
  • Die Kosten sind angemessen.

Hinweis: Berufsvorbereitende Bildungsma├čnahmen k├Ânnen

  • zur Erleichterung der beruflichen Eingliederung auch allgemeinbildende F├Ącher enthalten (Anteil der allgemeinbildenden F├Ącher darf dann nicht ├╝berwiegen),
  • auf den nachtr├Ąglichen Erwerb des Hauptschulabschlusses vorbereiten oder
  • mit einem Betriebspraktikum verbunden werden.

Informationen zum Bedarf f├╝r die Ausbildung und zur Einkommensanrechnung enth├Ąlt das Faltblatt "Berufsausbildungsbeihilfe" der Bundesagentur f├╝r Arbeit.

Hinweis: F├╝r Menschen mit Behinderungen gibt es besondere Regelungen.

Unterlagen:

  • Ausbildungsvertrag
  • Mietvertrag
  • Nachweise├╝ber das EinkommenIhrer Eltern: Steuerbescheid oder Jahreslohnbescheinigung aus dem vorigen Jahr
  • wenn Sie verheiratet sind: Nachweise ├╝ber dasEinkommen Ihrer Ehefrauoder Ihres Ehemannes beziehungsweiseIhrer Lebenspartnerin oder IhresLebenspartners: Steuerbescheid oder Jahreslohnbescheinigung aus dem vorigen Jahr

├ťber weitere erforderliche Unterlagen informiert Sie die Agentur f├╝r Arbeit.

Ablauf:

Sie m├╝ssen die Berufsausbildungsbeihilfebei der zust├Ąndigen Stelle schriftlich beantragen.Das daf├╝r notwendige Formblatt liegt in der ├Ârtlichen Agentur f├╝r Arbeit aus. Im Internet steht das Formblatt nicht zur Verf├╝gung.

Die Agentur f├╝r Arbeit pr├╝ft, obbei Ihnen die Voraussetzungenvorliegen. Ist dies der Fall,bekommen Sie Berufsausbildungsbeihilfe gew├Ąhrt.

Tipp: Es ist wichtig, dass Sie den Antrag rechtzeitig vor Ihrem Ausbildungsbeginn bei der Arbeitsagentur stellen. Damit Ihr Antrag schnellst m├Âglich bearbeitet werden kann, sollten Sie den Antragpers├Ânlich in derAgentur f├╝r Arbeit an Ihrem Wohnort stellen.

Sie k├Ânnen den Antrag auch nach Beginn der Ma├čnahme stellen. Dann wird Ihnen die Berufsausbildungsbeihilfe r├╝ckwirkend gew├Ąhrt. Aber nurvom Beginn des Monats an, in dem Sie den Antrag gestellt haben.

Die zust├Ąndige Agentur f├╝r Arbeit entscheidet ├╝ber den Antrag und teilt Ihnen das Ergebnis schriftlich mit.

Sie erhaltenden Zuschussbei beruflicher Ausbildungf├╝r 18 Monate, in allen anderen F├Ąllenf├╝r12 Monate. Danach m├╝ssen Sie den Zuschuss erneut beantragen. Wenn Sie bei der Agentur f├╝r Arbeit schon eine Kundennummer haben, k├Ânnen Sie den Antrag auch telefonisch anfordern.

Kosten:

keine

Frist:

zum fr├╝hestm├Âglichen Zeitpunkt

Sonstiges:

Umfassende Informationen zur Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) erhalten Sie

F├╝r weitere Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Agentur f├╝r Arbeit telefonisch montags bis freitags von 8:00 bis 18:00 Uhr unter der geb├╝hrenfreien Rufnummer (0800) 4555500 zur Verf├╝gung.

Rechtsgrundlage:

┬ž┬ž 56 - 72 Sozialbgesetzbuch Drittes Buch (SGB III)

Zuständige Ansprechpartner und Behörden:

Agentur f├╝r Arbeit G├Âppingen
M├Ârikestra├če 15
73033 G├Âppingen
Telefon: Arbeitnehmer- und Arbeitgeberkunden kostenlos aus allen deutschen Fest- und Mobilfunknetzen:
Tel: 0800 4 5555 00 (Arbeitnehmer/Arbeitsuchende)
Tel: 0800 4 5555 20 (Arbeitgeber)
Fax: 07161 / 9770 -606

Agentur f├╝r Arbeit N├╝rtingen
Europastr. 36
72622 N├╝rtingen
Telefon: Arbeitnehmer- und Arbeitgeberkunden kostenlos aus allen deutschen Fest- und Mobilfunknetzen:
Tel: 0800 4 5555 00 (Arbeitnehmer/Arbeitsuchende)
Tel: 0800 4 5555 20 (Arbeitgeber)
Fax: 07022 / 9214-160
Nuertingen(@)arbeitsagentur.de

Lebenslagen:

Freigabevermerk:

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zust├Ąndigen Stellen. Die Regionaldirektion Baden-W├╝rttemberg der Bundesagentur f├╝r Arbeit hat dessen ausf├╝hrliche Fassung am 25.11.2014 freigegeben.

Kontakt

Gemeinde
Altenriet

Brunnenstraße 5
72657 Altenriet

Tel. 07127 977649-0
Fax 07127 977649-49

Gemeinde Altenriet

Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag
8.30 - 11.30 Uhr

Dienstag
07.30 - 11.30 Uhr sowie nachmittags
15:00 Uhr bis 18:30 Uhr