Gemeinde Altenriet

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Kraftfahrzeug - Wiederzulassung beantragen

Wenn Ihr Fahrzeug abgemeldet (außer Betrieb gesetzt) war, können Sie eine Wiederzulassung beantragen.

Sie d√ľrfen

  • mit ungestempelten Kennzeichen
  • nur im Zusammenhang mit der Zulassung
  • in dem auf dem Kennzeichen ausgewiesenen Zulassungsbezirk und im angrenzenden Bezirk fahren, wenn

Sie m√ľssen bei diesen Fahrten

  • die ausgef√ľllte Versicherungsbest√§tigung dabei haben und
  • die Kennzeichen ordnungsgem√§√ü am Fahrzeug anbringen. Es gen√ľgt nicht, die Kennzeichen hinter die Front- oder Heckscheibe zu legen.

Eine Wiederzulassung m√ľssen Sie auch beantragen, wenn Ihr Fahrzeug fr√ľher im Ausland zugelassen war.

Generelle Zuständigkeit:

die Zulassungsbehörde, in deren Bezirk Sie Ihren Hauptwohnsitz, Betriebssitz oder Ihre Niederlassung haben

Zulassungsbehörde ist,

  • f√ľr einen Stadtkreis: die Stadtverwaltung
  • f√ľr einen Landkreis: das Landratsamt

Bezugsort:

Geben Sie in der Ortswahl Ihren Hauptwohnsitz, Betriebssitz oder Ort der Niederlassung ein.

Voraussetzungen:

  • Sie d√ľrfen keine r√ľckst√§ndigen Geb√ľhren und Auslagen aus vorhergegangenen Zulassungsvorg√§ngen haben. Bei Zahlungsr√ľckst√§nden √ľber 30 Euro darf die Zulassungsbeh√∂rde Ihr Fahrzeug nicht zulassen, bis Sie diese beglichen haben. Bei weniger als 30 Euro kann die Zulassungsbeh√∂rde entscheiden, ob sie das Fahrzeug trotzdem zul√§sst oder nicht.
  • Sie d√ľrfen keine KFZ-Steuerschulden von f√ľnf Euro oder mehr haben. Bei der Berechnung des Betrags werden auch S√§umniszuschl√§ge, Zinsen und Versp√§tungszuschl√§ge ber√ľcksichtigt.
  • Soll Sie jemand bei der Zulassung Ihres Fahrzeuges vertreten, m√ľssen Sie dieser Person eine schriftliche Vollmacht erteilen. Diese Vollmacht muss eine Einverst√§ndniserkl√§rung enthalten, dass die Zulassungsbeh√∂rde die bevollm√§chtigte Person √ľber r√ľckst√§ndige Geb√ľhren und Auslagen von Ihnen informieren darf. Ihre Vertretung muss die Vollmacht vorlegen und sich ausweisen.

Ihr Fahrzeug muss f√ľr eine erneute Zulassung in einem verkehrssicheren Zustand sein. Diese Verkehrssicherheit m√ľssen Sie durch einen g√ľltigen HU-Bericht nachweisen k√∂nnen.

Unterlagen:

  • g√ľltiger Personalausweis oder Reisepass
  • bei Vertretung: zus√§tzlich
    • schriftliche Vollmacht
    • g√ľltiger Personalausweis oder Reisepass der bevollm√§chtigten Person
  • bei Minderj√§hrigen: zus√§tzlich Einverst√§ndniserkl√§rung und Ausweisdokumente der Sorgeberechtigten
  • bei juristischen Personen/Firmen:
  • Erkl√§rung zum Einzug der Kraftfahrzeugsteuer (SEPA-Lastschriftmandat)
  • Versicherungsbest√§tigung (eVB-Code)
  • Nachweis einer g√ľltigen Hauptuntersuchung (HU) durch den letzten HU-Bericht, wenn das Fahrzeug √§lter als drei Jahre ist oder vorher als Mietfahrzeug, Taxi oder √Ąhnliches zugelassen war
  • Reservierungsbest√§tigung, wenn Sie einWunschkennzeichenbeantragt haben

bei Wiederzulassung eines Fahrzeugs mit vorherigem deutschen Kennzeichen: zusätzlich

  • Eigent√ľmernachweis der einzutragenden Halterin oder des einzutragenden Halters, wenn sich dieser nicht aus einem der nachfolgenden Papiere ergibt:
    • Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II oder alter Fahrzeugschein beziehungsweise Abmeldebescheinigung und Fahrzeugbrief oder
    • EG-√úbereinstimmungsbescheinigung (COC-Papier) oder
    • Datenbest√§tigung oder
    • Bescheinigung √ľber die Einzelgenehmigung
      Ist keines dieser Papiere vorhanden, ist einGutachten nach § 21 Straßenverkehrs-Zulassungsordnung (StVZO)erforderlich.
  • Kennzeichenschilder, wenn noch vorhanden
  • bei Ver√§nderungen am Fahrzeug: √Ąnderungsabnahme
  • wenn das Fahrzeug √ľber sieben Jahre abgemeldet war: Gutachten nach ¬ß 21 StVZO

bei Wiederzulassung eines Fahrzeugs mit ausländischem Kennzeichen: zusätzlich

  • ausl√§ndische Zulassungspapiere und Kennzeichenschilder
  • Eigentumsnachweis (Kaufvertrag oder Originalrechnung)
  • Umsatzsteuererkl√§rung
    Fahrzeuge gelten in folgendem Fall steuerrechtlich als Neufahrzeuge, wenn:
    • die Erstzulassung in einem anderen EU-Mitgliedstaat nicht l√§nger als sechs Monate zur√ľck liegt und
    • die bisherige Laufleistung geringer als 6.000 Kilometer ist.

Wenn die Zulassungsbeh√∂rde den Termin f√ľr die n√§chste Hauptuntersuchung nicht aus den ausl√§ndischen Zulassungspapieren herleiten kann: zus√§tzlich

  • Festlegung der n√§chsten Hauptuntersuchung (HU) durch eine Pr√ľforganisation

Hinweis: War ein Fahrzeug im EU-Ausland zugelassen, werden qualifizierte Pr√ľfberichte von dort anerkannt. Die Zulassungsbeh√∂rde kann jedoch die Vorlage einer amtlichen √úbersetzung in Deutsch verlangen. Wenn das Fahrzeug aus L√§ndern eingef√ľhrt wurde, die nicht zur EU geh√∂ren: zus√§tzlich

  • Unbedenklichkeitsbescheinigung des Zollamts: Diese erhalten Sie an der Grenze.
  • bei Fahrzeugen mit EG-Typgenehmigung: Untersuchungsbericht √ľber Hauptuntersuchung und Pr√ľfbescheinigung √ľber Abgasuntersuchung
  • bei Fahrzeugen ohne EG-Typgenehmigung: Gutachten einer oder eines amtlich anerkannten Sachverst√§ndigen nach ¬ß 21 StVZO (Vollgutachten)

Hinweis: Schwerbehinderte Menschen mit dem Merkzeichen "H", "BI" oder "aG" in ihrem Schwerbehindertenausweis sind weiterhin von der Kraftfahrzeugsteuer befreit. Aufgrund des Nachweises in ihrem Ausweis m√ľssen sie keine Einzugserm√§chtigung einreichen. In bestimmten Ausnahmef√§llen k√∂nnen Sie einen Antrag auf Befreiung vom Lastschrift-Einzugsverfahren stellen. Die Voraussetzungen daf√ľr k√∂nnen Sie direkt im Antragsformular nachlesen.

Hinweis: Die Versicherungsbest√§tigung √ľber die Kfz-Haftpflichtversicherung erhalten Sie bei der Versicherung Ihrer Wahl. Meist k√∂nnen Sie diese telefonisch anfordern. Die Versicherung wird automatisch √ľber die Wiederzulassung des Fahrzeugs informiert.

Ablauf:

Sie oder Ihre Vertretung m√ľssen die Wiederzulassung bei der zust√§ndigen Zulassungsbeh√∂rde beantragen.

Je nach Angebot Ihrer Zulassungsbeh√∂rde steht ein Formular zum Download oder ein Onlinedienst √ľber das Internet zur Verf√ľgung.

Die Zulassungsbeh√∂rde kann verlangen, dass Sie das Fahrzeug vorf√ľhren. Gegebenenfalls ben√∂tigen Sie hierzu Kurzzeitkennzeichen.

Die Zulassungsbeh√∂rde bringt am Kennzeichen Ihres Fahrzeugs die neuen Plaketten (Hauptuntersuchung und Stempelplakette) an. Wollen Sie in Umweltzonen fahren und hatten Sie bisher keine Ausnahmegenehmigung oder eine Feinstaubplakette, m√ľssen Sie diese ebenfalls beantragen.

Tipp: Wenn Sie neue Kennzeichen benötigen, können Sie sich an private Anbieter wenden. Diese finden Sie meistens in der Nähe der Zulassungsbehörden.

Kosten:

nach Verwaltungsaufwand: ab EUR 11,40

Hinweis: Kosten f√ľr die Kennzeichenschilder sind in den Geb√ľhren nicht enthalten.

Rechtsgrundlage:

Zuständige Ansprechpartner und Behörden:

Landratsamt Esslingen
Pulverwiesen 11
73728 Esslingen am Neckar
Telefon: 0711/3902-0
Fax: 0711/3902-1030
lra(@)lra-es.de

Lebenslagen:

Freigabevermerk:

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zust√§ndigen Stellen. Das Verkehrsministerium hat dessen ausf√ľhrliche Fassung am 01.01.2018 freigegeben.

Kontakt

Gemeinde
Altenriet

Brunnenstraße 5
72657 Altenriet

Tel. 07127 977649-0
Fax 07127 977649-49

Gemeinde Altenriet

Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag
8.30 - 11.30 Uhr

Dienstag
07.30 - 11.30 Uhr sowie nachmittags
15:00 Uhr bis 18:30 Uhr