Gemeinde Altenriet

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Krebsfr√ľherkennungsuntersuchung wahrnehmen

Gesetzlich Versicherte haben ab einem gewissen Alter einmal j√§hrlich Anspruch auf eine Untersuchung zur Fr√ľherkennung von Krebserkrankungen.

Gesetzliche Fr√ľherkennungsuntersuchungen f√ľr Frauen

  • ab dem Alter von 20 Jahren: j√§hrliche Genitalbereichsuntersuchung
    • gezielte Befragung (z.B. Fragen nach Blutungsst√∂rungen, Ausfluss)
    • Inspektion des Geb√§rmuttermundes
    • Krebsabstrich und zytologische Untersuchung
    • gyn√§kologische Tastuntersuchung
    • Beratung
  • ab dem Alter von 30 Jahren erg√§nzend: j√§hrliche Brustuntersuchung
    • gezielte Befragung (z.B. Fragen nach Ver√§nderungen/Beschwerden der Haut und der Brust)
    • Abtasten der Br√ľste und der dazugeh√∂rigen Lymphknoten
    • Anleitung zur Brustselbstuntersuchung
  • ab dem Alter von 35 Jahren erg√§nzend: alle zwei Jahre Hautuntersuchung
    • gezielte Befragung (z.B. Fragen nach Ver√§nderungen der Haut und Beschwerden)
    • standardisierte Ganzk√∂rperuntersuchung der gesamten Haut einschlie√ülich des behaarten Kopfes und aller K√∂rperhautfalten
  • erg√§nzend Dickdarm- und Rektumuntersuchung:
    • im Alter von 50 bis 54 Jahren j√§hrlich:
      • Befragung zu Stuhlauff√§lligkeiten und Beratung zum Dickdarmkrebs
      • Stuhluntersuchung auf verstecktes Blut
    • ab dem Alter von 55 Jahren:
      • entweder eine komplette Darmspiegelung, die Sie bei unauff√§lligem Befund nach fr√ľhestens zehn Jahren einmal wiederholen k√∂nnen oder
      • Stuhluntersuchung auf verstecktes Blut alle zwei Jahre
  • im Alter von 50 bis 69 Jahren: alle zwei Jahre Mammografie-Screening zur Fr√ľherkennung von Brustkrebs auf schriftliche Einladung in eine zertifizierte Screeningeinheit
    • R√∂ntgen beider Br√ľste
    • Doppelbefundung der R√∂ntgenaufnahmen durch zwei unabh√§ngige Untersuchungspersonen

Gesetzliche Fr√ľherkennungsuntersuchungen f√ľr M√§nner

  • ab dem Alter von 35 Jahren: alle zwei Jahre Hautuntersuchung
    • gezielte Befragung (z.B. nach Ver√§nderungen der Haut und Beschwerden)
    • standardisierte Ganzk√∂rperuntersuchung der gesamten Haut einschlie√ülich des behaarten Kopfes und aller K√∂rperhautfalten
  • ab dem Alter von 45 Jahren erg√§nzend: j√§hrliche Prostata- und Genitaluntersuchung
    • gezielte Befragung
    • Tastuntersuchung der Prostata vom Enddarm aus, Tastuntersuchung von Hoden, Penis und Lymphknoten der Leisten
  • erg√§nzend Dickdarm- und Rektumuntersuchung:
    • im Alter von 50 bis 54 Jahren j√§hrlich:
      • Befragung zu Stuhlauff√§lligkeiten und Beratung zum Dickdarmkrebs
      • Stuhluntersuchung auf verstecktes Blut
    • ab dem Alter von 55 Jahren:
      • entweder eine komplette Darmspiegelung, die Sie bei unauff√§lligem Befund nach fr√ľhestens zehn Jahren einmal wiederholen k√∂nnen oder
      • Stuhluntersuchung auf verstecktes Blut alle zwei Jahre

Andere Krebsfr√ľherkennungsuntersuchungen m√ľssen Sie selbst bezahlen (z.B. gezielte Hautinspektion beim Dermatologen, Mammografie vor 50, Messung des Augeninnendrucks),

  • wenn es sich um reine Fr√ľherkennungsma√ünahmen handelt und
  • Sie sie nicht zur Abkl√§rung eines Erkrankungsverdachts durchf√ľhren lassen.

Hinweis: Wenn Sie in der Eigenbeobachtung Auff√§lligkeiten bemerken (z.B. Knoten in der Brust, sichtbares Blut im Stuhl), wenden Sie sich unverz√ľglich an Ihre Haus√§rztin oder Ihren Hausarzt. Dies gilt auch f√ľr Auff√§lligkeiten, die Sie zwischen den vorgesehenen Untersuchungsterminen bemerken.

Generelle Zuständigkeit:

Ihre Hausärztin oder Ihr Hausarzt beziehungsweise eine Fachärztin oder ein Facharzt

Voraussetzungen:

  • Es handelt sich um die Fr√ľherkennung von Krankheiten, die sich wirksam behandeln lassen.
  • Das Vor- oder Fr√ľhstadium dieser Krankheiten ist durch diagnostische Ma√ünahmen erfassbar.
  • Die Krankheitszeichen sind medizinisch-technisch gen√ľgend eindeutig erfassbar.
  • Es sind gen√ľgend √Ąrztinnen oder √Ąrzte und Einrichtungen vorhanden, um die aufgefundenen Verdachtsf√§lle eingehend zu diagnostizieren und zu behandeln.

Unterlagen:

keine

Ablauf:

Vereinbaren Sie f√ľr die Untersuchung einen Termin bei Ihrer Haus√§rztin oder Ihrem Hausarzt beziehungsweise bei einer Fach√§rztin oder einem Facharzt.

Kosten:

f√ľr gesetzlich Versicherte: keine, auch keine Praxisgeb√ľhr

Hinweis: F√ľr privat Versicherte gelten diese Regelungen nicht. √úblicherweise √ľbernehmen die privaten Versicherungen die Fr√ľherkennungsma√ünahmen aber im gleichen Umfang.

Rechtsgrundlage:

Lebenslagen:

Freigabevermerk:

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zust√§ndigen Stellen. Das Sozialministerium hat dessen ausf√ľhrliche Fassung am 15.12.2016 freigegeben.

Kontakt

Gemeinde
Altenriet

Brunnenstraße 5
72657 Altenriet

Tel. 07127 977649-0
Fax 07127 977649-49

Gemeinde Altenriet

Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag
8.30 - 11.30 Uhr

Dienstag
07.30 - 11.30 Uhr sowie nachmittags
15:00 Uhr bis 18:30 Uhr