Gemeinde Altenriet

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

ErmĂ€ĂŸigung der TelefongebĂŒhr beantragen

Als Privatkunde mit einem Festnetz-Anschluss der Telekom können Sie den Sozialtarif der Deutschen Telekom erhalten.

Dies gilt unabhĂ€ngig davon, ob Sie einen analogen oder ISDN-Anschluß haben.

Bei diesen Sozialtarifen handelt es sich um eine freiwillige VergĂŒnstigung der Deutschen Telekom.

Generelle Zuständigkeit:

Telekom Deutschland GmbH
Kundenservice
53171 Bonn

Voraussetzungen:

  • Sie haben einen Festnetzanschluss bei der Deutschen Telekom.
  • Sie nutzen diesenAnschlussnicht ĂŒberwiegend gewerblich.
  • Sie sind durch den Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradiovon der Rundfunkbeitragspflicht befreit beziehungsweise erhalteneine ErmĂ€ĂŸigung auf den Rundfunkbeitrag oder
  • Sie erhalten Ausbildungsförderung auf Grund des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (BAföG) oder
  • Sie sind
    • blind,
    • gehörlos oder
    • sprachbehindert und
    • der Grad Ihrer Behinderung betrĂ€gt mindestens 90%.

Hinweis: Sie können die soziale VergĂŒnstigung auch erhalten, wenn Sie mit Angehörigen, die die Voraussetzungen erfĂŒllen, in einem Haushalt leben.

Unterlagen:

  • Bescheinigungdes ARD ZDF DeutschlandradioBeitragsservice ĂŒber die Befreiung von beziehungsweise ErmĂ€ĂŸigungder Rundfunkbeitragspflicht oder
  • Kopie des BAföG-Bescheides oder
  • Kopie des Schwerbehindertenausweises

Ablauf:

Sie mĂŒssenden Sozialtarif bei der Deutschen Telekom beantragen.Nutzen Sie dafĂŒrdas im Internet zum Downoad bereitgestellteFormularundsendenSie es ausgefĂŒllt an die zustĂ€ndige Stelle.

Kosten:

Die Höhe der sozialen VergĂŒnstigungen der Deutschen Telekom betragen monatlich:

  • EUR 6,94 netto fĂŒrPersonen, die
    • wegen verminderter ErwerbsfĂ€higkeit oder geringem Einkommen von der RundfunkgebĂŒhr befreit sind oder eine ErmĂ€ĂŸigung erhalten oder
    • BAföG-Leistungen empfangen
  • EUR 8,72 netto fĂŒr Personen, die
    • blind,
    • gehörlos oder
    • sprachbehindertsind
    • und derenGrad der Behinderung mindestens 90 Prozent betrĂ€gt.

Nutzen Sie den vollen Betrag in einem Monat nicht aus, wird der Restbetrag nicht in den nĂ€chsten Monat ĂŒbertragen, sondern verfĂ€llt.

Die BetrĂ€ge werden auf die GebĂŒhren fĂŒr selbst gewĂ€hlte Standardverbindungen angerechnet.

Achtung: Der Rabatt gilt nicht

  • fĂŒr die GrundgebĂŒhr
  • fĂŒr Verbindungen zu anderen Anbietern im Rahmen des Call-by-Call
  • bei Voreinstellung des Telefonanschlusses auf einen alternativen Anbieter (Preselection)
  • fĂŒr Anrufe zu Sonderrufnummern und in Mobilfunknetze
  • bei Pauschaltarifen oder Komplettpaketen

Frist:

Sie erhalten den Sozialtarif zunĂ€chst fĂŒr maximal drei Jahre, als BaföG-EmpfĂ€nger nur fĂŒr ein Jahr. Eine VerlĂ€ngerung ist jeweils möglich.

Stellen Sie rechtzeitig vor Ablauf der Bewilligungsfristen einen entsprechenden Antrag.

Hinweis: Eine rĂŒckwirkende Befreiung ist nicht möglich.

Sonstiges:

Wenn sich etwas an Ihren Voraussetzungen Ă€ndert, mĂŒssen Sie dies derzustĂ€ndigen Stellemitteilen.

Lebenslagen:

Freigabevermerk:

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zustĂ€ndigen Stellen. Das Innenministerium hat dessen ausfĂŒhrliche Fassung am 15.05.2017 freigegeben.

Kontakt

Gemeinde
Altenriet

Brunnenstraße 5
72657 Altenriet

Tel. 07127 977649-0
Fax 07127 977649-49

Gemeinde Altenriet

Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag
8.30 - 11.30 Uhr

Dienstag
07.30 - 11.30 Uhr sowie nachmittags
15:00 Uhr bis 18:30 Uhr