Gemeinde Altenriet

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Nachlasssicherung betreiben

Bis zur Annahme der Erbschaft hat das Nachlassgericht f├╝r die Sicherung des Nachlasses zu sorgen.

Sicherungsma├čnahmen sind beispielsweise:

  • Anordnung einer Nachlasspflegschaft
  • Siegelung (Kennzeichnung von Nachlassgegenst├Ąnden)
  • Aufnahme eines Nachlassverzeichnisses
  • Hinterlegung von Geld, Wertpapieren und Kostbarkeiten
  • Sperrung von Konten, soweit nicht Rechte Dritter betroffen sind
  • Anordnung des Verkaufs verderblicher Sachen

Die zust├Ąndige Stelle kann die Sicherungsma├čnahmen frei w├Ąhlen. Sie muss aber bei einer Entscheidung die verm├Âgensrechtlichen Interessen der endg├╝ltigen Erbinnen und Erben beachten.

Bei Anordnung einer Nachlasspflegschaft sichert ein Nachlasspfleger oder eine Nachlasspflegerin die Erbschaft. Er oder sie ermittelt auch die Erbinnen oder Erben.

Generelle Zuständigkeit:

das Nachlassgericht, in dessen Bezirk der Verstorbene zuletzt seinen gew├Âhnlichen Aufenthalt hatte

Achtung: Nicht alle Amtsgerichte in Baden-W├╝rttemberg sind als Nachlassgerichte t├Ątig.

Bezugsort:

Geben Sie in der Ortswahl den letzten gew├Âhnlichen Aufenthaltsort des Erblassers an.

Voraussetzungen:

Voraussetzungen sind:

  • Ohne Eingreifen der zust├Ąndigen Stelle w├Ąre der Erhalt des Nachlasses gef├Ąhrdet und
  • der Erbe oder die Erbin ist unbekannt oder
  • es ist ungewiss, ob er oder sie die Erbschaft annimmt.

Unterlagen:

keine

Ablauf:

Die zust├Ąndige Stelle muss von sich aus f├╝r die Sicherung sorgen. Ob die Voraussetzungen daf├╝r gegeben sind, beurteilt die zust├Ąndige Stelle nach ihrem Kenntnisstand. Bei Gefahr im Verzug m├╝ssen in Baden-W├╝rttemberg auch die Gemeinden die entsprechenden Ma├čnahmen vornehmen.

Eine Nachlasspflegerin oder ein Nachlasspfleger kann auch auf Antrag bestellt werden. Voraussetzung ist, dass die antragstellende Person einen Anspruch gegen den Nachlass gerichtlich geltend machen will.

Kosten:

F├╝r die gerichtlichen Sicherungsma├čnahmen m├╝ssen Sie eine halbe Geb├╝hr bezahlen. Die Geb├╝hr richtet sich nach der H├Âhe desNachlasswerts. F├╝r die Kosten muss der Erbe oder die Erbin aufkommen.

Rechtsgrundlage:

Zuständige Ansprechpartner und Behörden:

Amtsgericht N├╝rtingen
Neuffener Stra├če 28
72622 N├╝rtingen
Telefon: 07022/9225-0
Fax: 07022/9225-158
poststelle(@)agnuertingen.justiz.bwl.de

Lebenslagen:

Freigabevermerk:

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zust├Ąndigen Stellen. Das Justizministerium hat dessen ausf├╝hrliche Fassung am 29.12.2017 freigegeben.

Kontakt

Gemeinde
Altenriet

Brunnenstraße 5
72657 Altenriet

Tel. 07127 977649-0
Fax 07127 977649-49

Gemeinde Altenriet

Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag
8.30 - 11.30 Uhr

Dienstag
07.30 - 11.30 Uhr sowie nachmittags
15:00 Uhr bis 18:30 Uhr