Gemeinde Altenriet

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Verst├Â├če gegen die Verhaltensregeln der Werbewirtschaft - Beschwerde einreichen

Werbung geh├Ârt zum Alltag. Nicht immer halten die Werbemotive und Spots die f├╝r die Werbung geltenden Grenzen ein. Sehen Sie ein Motiv, das Sie f├╝r diskriminierend, jugendgef├Ąhrdend oder in sonstiger Weise anst├Â├čig halten, k├Ânnen Sie sich dar├╝ber beim Deutschen Werberat beschweren.

Generelle Zuständigkeit:

der Deutsche Werberat

Hinweis: Der Deutsche Werberat ist zust├Ąndig f├╝r Werbema├čnahmen der Wirtschaft. Bei Verst├Â├čen gegen gesetzliche Bestimmungen kooperiert der Deutsche Werberat mit den hierf├╝r zust├Ąndigen Stellen und leitet die Beschwerde wenn n├Âtig weiter.

Voraussetzungen:

Eine Werbema├čnahme eines Unternehmens ist jugendgef├Ąhrdend, diskriminierend oder in sonstiger Weise anst├Â├čig.

Unterlagen:

  • Benennung der kritisierten Werbung unter Angabe des Werbemittels (z.B. Anzeige, Plakat, TV-Spot)
  • Begr├╝ndung der Beschwerde, gegebenenfalls unter Verweis auf einen Versto├č gegen die Verhaltensregeln des Deutschen Werberats
  • bei einer Anzeige: die Anzeige im Original, als Kopie oder eingescannt als Datei
  • bei einem Plakat: das Werbemotiv als Fotografie oder Fotodatei
  • bei einem TV- oder Radio-Spot: Angabe des Senders sowie Tag und Uhrzeit der Ausstrahlung
  • bei Onlinewerbung: wenn m├Âglich ein Screenshot (Bildschirmfoto)

Ablauf:

Sie k├Ânnen sich unter Benennung der Beschwerdef├╝hrerin oder des Beschwerdef├╝hrers brieflich, per Fax, E-Mail oder ├╝ber das Beschwerdeformular beim Deutschen Werberat beschweren. Auch telefonische Beschwerden sind m├Âglich, sofern die Beschwerdef├╝hrerin oder der Beschwerdef├╝hrer identifizierbar ist.

Schicken Sie das kritisierte Werbemotiv beziehungsweise eine Beschreibung davon mit. Sie m├╝ssen begr├╝nden, warum Sie das Motiv diskriminierend, jugendgef├Ąhrdend oder in sonstiger Weise anst├Â├čig finden.

Hinweis: Der Deutsche Werberat bearbeitet keine anonymen Beschwerden. Der Name der Beschwerdef├╝hrerin oder des Beschwerdef├╝hrers wird vertraulich behandelt, es sei denn, sie oder er erkl├Ąrt sich mit der Namensnennung einverstanden. Ist eine Organisation oder Institution Beschwerdef├╝hrerin und verlangt sie nicht ausdr├╝cklich eine vertrauliche Behandlung, kann der Werberat ihren Namen den anderen Verfahrensbeteiligten mitteilen.

H├Ąlt der Deutsche Werberat Ihre Beschwerde nach Pr├╝fung f├╝r begr├╝ndet, wendet er sich an das f├╝r die Werbema├čnahme verantwortliche Unternehmen. Zeigt sich das Unternehmen nicht bereit, die Werbema├čnahme zu ├Ąndern oder einzustellen, kann der Werberat eine R├╝ge aussprechen und sie ver├Âffentlichen.

Hinweis: Eine vom Deutschen Werberat ausgesprochene R├╝ge ist mit keinen weiteren Sanktionen (z.B. Geldbu├če) verbunden. Sie gilt aber als imagesch├Ądigend f├╝r das Unternehmen.

Sonstiges:

Der Deutsche Werberat wird aufgrund der freiwilligen Selbstkontrolle t├Ątig.

Lebenslagen:

Freigabevermerk:

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zust├Ąndigen Stellen. Das Ministerium f├╝r L├Ąndlichen Raum und Verbraucherschutz hat dessen ausf├╝hrliche Fassung am 07.11.2016 freigegeben.

Kontakt

Gemeinde
Altenriet

Brunnenstraße 5
72657 Altenriet

Tel. 07127 977649-0
Fax 07127 977649-49

Gemeinde Altenriet

Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag
8.30 - 11.30 Uhr

Dienstag
07.30 - 11.30 Uhr sowie nachmittags
15:00 Uhr bis 18:30 Uhr