Gemeinde Altenriet

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Kraftfahrzeug abmelden (Au├čerbetriebsetzung)

Sie wollen Ihr Fahrzeug au├čer Betrieb setzen? Dann m├╝ssen Sie es abmelden. Mit der Abmeldung endet Ihre Steuer- und Versicherungspflicht. Sie d├╝rfen danach mit dem Fahrzeug nicht mehr am ├Âffentlichen Stra├čenverkehr teilnehmen und es nicht mehr auf ├Âffentlichen Fl├Ąchen abstellen.

Wenn Sie Ihr Fahrzeug pers├Ânlich vor Ort in einer Zulassungsbeh├Ârde au├čer Betrieb gesetzt haben, d├╝rfen Sie von der Zulassungsbeh├Ârde mit den ungestempelten Kennzeichen noch zur├╝ckfahren:

  • innerhalb desselben Tages (bis sp├Ątestens 24:00 Uhr) und
  • nur innerhalb von Deutschland und
  • auf direktem Weg.

Dies gilt nur, wenn

  • das Fahrzeug vorschriftsm├Ą├čig ist und
  • zum Zeitpunkt der Au├čerbetriebsetzung noch Versicherungsschutz besteht und
  • die Kennzeichen nicht f├╝r die Zulassung eines anderen Fahrzeugs verwendet werden.

F├╝r die R├╝ckfahrt m├╝ssen Sie die Kennzeichen ordnungsgem├Ą├č am Fahrzeug anbringen. Es gen├╝gt nicht, die Kennzeichen hinter die Front- oder Heckscheibe zu legen.

Hinweise:

  • Kl├Ąren Sie vorab mit Ihrer Versicherung, ob das Fahrzeug f├╝r die R├╝ckfahrt noch versichert ist.
  • Sobald Sie die Sicherheitscodes auf den Kennzeichen und die entsprechende Markierung auf der Zulassungsbescheinigung I (fr├╝her: Fahrzeugschein) freigelegt haben, d├╝rfen Sie nicht mehr am ├Âffentlichen Stra├čenverkehr teilnehmen. Wenn Sie dagegen versto├čen, handeln Sie ordnungswidrig. Sie erhalten nach abschlie├čender Bearbeitung durch die Zulassungsbeh├Ârde einen Bescheid ├╝ber die Au├čerbetriebsetzung Ihres Fahrzeuges.
  • Beachten Sie, dass im Fall der Au├čerbetriebsetzung das mitgenommene Kennzeichen aus einem anderen Zulassungsbezirk automatisch wieder an diesen zur├╝ckgeht. Sie k├Ânnen dieses Kennzeichen dann nicht mehr weiter an Ihrem Fahrzeug verwenden.

Generelle Zuständigkeit:

Sie k├Ânnen Ihr Fahrzeug bei jeder Zulassungsbeh├Ârde in Deutschland au├čer Betrieb setzen, wenn

  • Sie zur Au├čerbetriebsetzung pers├Ânlich erscheinen und
  • die erforderlichen Unterlagen vorlegen k├Ânnen.

Wenn Ihre Unterlagen unvollst├Ąndig sind, k├Ânnen Sie Ihr Fahrzeug nur an der kennzeichenf├╝hrenden Zulassungsbeh├Ârde au├čer Betrieb setzen.

Zulassungsbeh├Ârde ist,

  • f├╝r einen Stadtkreis: die Stadtverwaltung
  • f├╝r einen Landkreis: das Landratsamt

Voraussetzungen:

  • bei Verschrottung: Verwertungsnachweis von Ihrer Autoverwertung. Diese best├Ątigt die fachgerechte Entsorgung des Fahrzeugs.
  • bei Verbleib Ihres Fahrzeugs:formlose Erkl├Ąrung

Internetbasierte Au├čerbetriebsetzung ab 1. Januar 2015:

Seit 1. Januar 2015 haben Sie zus├Ątzlich die M├Âglichkeit, Ihr Fahrzeug ├╝ber das Internet au├čer Betrieb zu setzen,

  • wenn Sie im Besitz eines neuen Personalausweises (nPA) sind,
  • f├╝r Ihr Fahrzeug bereits eine neue Zulassungsbescheinigung Teil I (ZB I inklusive Sicherheitsmerkmale) ausgestellt wurde und
  • auf den Kennzeichen des Fahrzeugs die neuen Stempelplaketten (inklusive Sicherheitscodes) angebracht sind.

Unterlagen:

Wenn Sie Ihr Fahrzeug vor Ort in der Zulassungsbeh├Ârde au├čer Betrieb setzen:

  • Zulassungsbescheinigung Teil I (fr├╝her: Fahrzeugschein)
  • Kennzeichenschilder
  • bei Verschrottung zus├Ątzlich:Verwertungsnachweis und Zulassungsbescheinigung Teil II (fr├╝her: Fahrzeugbrief)
  • bei Verbleib wie z.B. Entsorgung im Ausland oder Weiternutzung als Oldtimer: Erkl├Ąrung ├╝ber den Verbleib

Wenn Sie Ihr Fahrzeug ├╝ber das Internet au├čer Betrieb setzen:

  • Zulassungsbescheinigung Teil I inklusive Sicherheitsmerkmale
  • Kennzeichen des Fahrzeugs
  • Sicherheitscodes der Stempelplaketten
  • Neuer Personalausweis (nPA)
  • Teilnahme am E-Payment-System

Ablauf:

Wenn Sie Ihr Fahrzeug pers├Ânlich vor Ort au├čer Betrieb setzen:

Sie oder eine bevollm├Ąchtigte Person m├╝ssen

  • die Abmeldung bei einer Zulassungsbeh├Ârde pers├Ânlich anzeigen und
  • die Kennzeichen und
  • die erforderlichen Unterlagen vorlegen.

Die Zulassungsbeh├Ârde entfernt die Plaketten von den Kennzeichen Ihres Fahrzeugs (Au├čerbetriebsetzung).
Sievermerkt das Datum auf der Zulassungsbescheinigung Teil I (fr├╝her: Fahrzeugschein). Sie erhalten die entstempelten Kennzeichenschilder und die entwertete Zulassungsbescheinigung Teil I (fr├╝her: Fahrzeugschein) zur├╝ck. Wenn Sie die Kennzeichen sp├Ąter erneut verwenden m├Âchten, k├Ânnen Sie diese f├╝r eine bestimmte Zeit reservieren lassen. Eine Reservierung ist kostenpflichtig.

Wenn Sie Ihr Fahrzeug ├╝ber das Internet au├čer Betrieb setzen:

  • Sie legen die verdeckten Sicherheitscodes auf den Stempelplaketten der Kennzeichen frei.
  • Sie notieren sich den jeweils sichtbaren Sicherheitscode und den Sicherheitscode auf der Markierung der Zulassungsbescheinigung Teil I oder scannen diese als QR-Code ein.
  • Mit dem neuen Personalausweises (nPA) best├Ątigen Sie Ihre Identit├Ąt.
  • Sie bezahlen die Geb├╝hr f├╝r die internetbasierte Au├čerbetriebsetzung mittels e-Payment-System.
  • Nachdem Sie den Vorgang abgeschlossen haben, werden die Daten an die zust├Ąndige Zulassungsbeh├Ârde ├╝bermittelt und Sie erhalten nach der abschlie├čenden Bearbeitung in der Zulassungsbeh├Ârde von dort den Bescheid ├╝ber die Au├čerbetriebsetzung Ihres Fahrzeugs. Wenn Sie im Online-Verfahren einKonto angegeben haben, geht Ihnen der Bescheid per De-Mail zu,ansonsten per Post.

Die Zulassungsstelle informiert die Zollverwaltung als steuerverwaltende Stelle und Ihre Versicherung, dass Sie Ihr Fahrzeug abgemeldet haben.

Kosten:

Geb├╝hren nach Verwaltungsaufwand: ab EUR 5,70

Hinweis: Wenn Sie Ihr Kraftfahrzeug pers├Ânlich vor Ort bei einer anderen als der f├╝r Sie zust├Ąndigen Zulassungsbeh├Ârde abmelden, m├╝ssen Sie eine erh├Âhte Geb├╝hr zahlen.

Rechtsgrundlage:

Zuständige Ansprechpartner und Behörden:

Landratsamt Esslingen
Pulverwiesen 11
73728 Esslingen am Neckar
Telefon: 0711/3902-0
Fax: 0711/3902-1030
lra(@)lra-es.de

Lebenslagen:

Freigabevermerk:

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zust├Ąndigen Stellen. DasVerkehrsministerium hat dessen ausf├╝hrliche Fassung am 01.01.2018 freigegeben.

Kontakt

Gemeinde
Altenriet

Brunnenstraße 5
72657 Altenriet

Tel. 07127 977649-0
Fax 07127 977649-49

Gemeinde Altenriet

Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag
8.30 - 11.30 Uhr

Dienstag
07.30 - 11.30 Uhr sowie nachmittags
15:00 Uhr bis 18:30 Uhr