Gemeinde Altenriet

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Patientenverf├╝gung erstellen

Sie k├Ânnen in einer Patientenverf├╝gung festlegen, in welche Untersuchungen und Behandlungen Sie bei schweren Krankheiten oder nach einem Unfall einwilligen oder welche Sie untersagen.

Dazu z├Ąhlen:

  • der Einsatz lebensverl├Ąngernder Ma├čnahmen
  • k├╝nstliche Beatmung oder
  • k├╝nstliche Ern├Ąhrung.

Die Patientenverf├╝gung ist verbindlich.

Betreuerinnen oder Betreuer, Bevollm├Ąchtigte und ├Ąrztliches Personal m├╝ssen sie als wirksame Willens├Ąu├čerung ber├╝cksichtigen. Sie m├╝ssen pr├╝fen, ob die Patientenverf├╝gung auf die aktuelle Situation zutrifft. Ist dies nicht der Fall, m├╝ssen sie den mutma├člichen Willen der Patientin oder des Patienten ermitteln. In bestimmten F├Ąllen m├╝ssen sie das Betreuungsgericht einschalten.

Voraussetzungen:

Keine

Unterlagen:

Keine

Ablauf:

Eine Patientenverf├╝gung sollten Sie mit Vertrauenspersonen besprechen. Das k├Ânnen Verwandte, Freunde oder ├Ąrztliches Personal sein.

Hinweis: Seit ├änderung des Betreuungsrechts zum 1. September 2009 ist die Patientenverf├╝gung im B├╝rgerlichen Gesetzbuch geregelt. ÔÇ×AlteÔÇť Patientenverf├╝gungen bleiben aber wirksam, wenn Sie sie nicht widerrufen oder ge├Ąndert haben.

Ihre Patientenverf├╝gung ist nur dann wirksam, wenn Sie sie schriftlich verfasst und eigenh├Ąndig unterzeichnet haben, und zwar durch

  • Namensunterschrift oder
  • ein notariell beglaubigtes Handzeichen.

Eine Beglaubigung Ihrer Unterschrift oder eine notarielle Beurkundung Ihrer Patientenverf├╝gung ist nicht vorgeschrieben.

Sie sollten die Patientenverf├╝gung m├Âglichst klar formulieren und mit Datum versehen. Daneben sollten Sie Vertrauenspersonen nennen, die die Verf├╝gung ebenfalls unterschreiben sollten. Sie sind sp├Ąter die Ansprechpersonen f├╝r Betreuerinnen oder Betreuer beziehungsweise Bevollm├Ąchtigte und ├Ąrztliches Personal. In einer ÔÇ×VorsorgevollmachtÔÇť k├Ânnen Sie Ihre Vertrauensperson bevollm├Ąchtigen, Sie in Gesundheitsangelegenheiten zu vertreten und Ihren in Ihrer Patientenverf├╝gung festgelegten Willen durchzusetzen.

Eine Patientenverf├╝gung sollte so verwahrt werden, dass vor allem Ihre ├ärztinnen und ├ärzte, Bevollm├Ąchtigte, Betreuerin oder Ihr Betreuer m├Âglichst schnell und unkompliziert von der Existenz und vom Aufbewahrungsort einer Patientenverf├╝gung erfahren k├Ânnen. Dazu kann es sinnvoll sein, einen Hinweis bei sich zu tragen, wo die Patientenverf├╝gung aufbewahrt wird. Wenn Sie eine Vertrauensperson bevollm├Ąchtigt haben, sollte auch diese informiert sein.

Bei Aufnahme in ein Krankenhaus sollten Sie oder eine Vertrauensperson auf die Patientenverf├╝gung hinweisen. Falls m├Âglich, sollte ein Exemplar zur Krankenakte gelegt werden.

Tipp: Sie sollten alle ein bis zwei Jahre die Geltung der Verf├╝gung durch eine Unterschrift best├Ątigen.

Kosten:

Keine

Frist:

Keine

Sonstiges:

Sie k├Ânnen die Patientenverf├╝gung jederzeit widerrufen. Um Unklarheiten und Beweisschwierigkeiten zu vermeiden ist zu empfehlen, bei einem vollst├Ąndigen Widerruf der Patientenverf├╝gung das Schriftst├╝ck zu vernichten und bei einem teilweisen Widerruf die entsprechenden Passagen zu streichen.

In einer Patientenverf├╝gung k├Ânnen Sie zus├Ątzlich das Einverst├Ąndnis zu einer Organspende erkl├Ąren. Dadurch k├Ânnen Sie f├╝r den Fall der Organspende den n├Âtigen Ma├čnahmen zustimmen. Das gilt auch, wenn Sie in der Patientenverf├╝gung im ├ťbrigen andere Verf├╝gungen treffen. Nat├╝rlich k├Ânnen Sie einen Organspendeausweis auch unabh├Ąngig von einer Patientenverf├╝gung erhalten. Vertiefende Informationen zur Organspende finden Sie im Verfahren dazu.

Rechtsgrundlage:

Lebenslagen:

Freigabevermerk:

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zust├Ąndigen Stellen. Das Justizministerium hat dessen ausf├╝hrliche Fassung am 25.10.2017 freigegeben.

Kontakt

Gemeinde
Altenriet

Brunnenstraße 5
72657 Altenriet

Tel. 07127 977649-0
Fax 07127 977649-49

Gemeinde Altenriet

Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag
8.30 - 11.30 Uhr

Dienstag
07.30 - 11.30 Uhr sowie nachmittags
15:00 Uhr bis 18:30 Uhr