Gemeinde Altenriet

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Hochschulzugang f├╝r beruflich Qualifizierte beantragen

Studieninteressierte mit besonderer beruflicher Qualifikation k├Ânnen auch ohne schulische Studienberechtigung studieren. An baden-w├╝rttembergischen Hochschulen gibt es zwei Zugangswege:

  • allgemeiner Hochschulzugang f├╝r Absolventen einer anerkannten beruflichen Aufstiegsfortbildung, beispielsweise Meister oder Fachwirt
  • fachgebundener Hochschulzugang ├╝ber eine berufliche Qualifikation und eine Eignungspr├╝fung
    (Zugangsweg f├╝r beruflich Qualifizierte mit mindestens zweij├Ąhriger Berufsausbildung und dreij├Ąhriger Berufserfahrung f├╝r ein fachlich entsprechendes Studium)

Generelle Zuständigkeit:

die jeweilige Hochschule

Voraussetzungen:

f├╝r den allgemeinen Hochschulzugang f├╝r Absolventen einer anerkannten beruflichen Aufstiegsfortbildung:

  • erfolgreich abgeschlossene, anerkannte, berufliche Aufstiegsfortbildung: dazu z├Ąhlen vor allem
    • eine Meisterpr├╝fung
    • eine andere ├Âffentlich-rechtlich geregelte berufliche Aufstiegsfortbildung, vor allem nach dem Berufsbildungsgesetz, nach der Handwerksordnung oder durch Abschl├╝sse an Fachschulen im Sinne des ┬ž 14 Schulgesetzes f├╝r Baden-W├╝rttemberg
    • bestimmte in der Berufst├Ątigenhochschulzugangsverordnung aufgef├╝hrte Abschl├╝sse an einer Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie.
  • schriftlicher Nachweis einer Hochschule ├╝ber die Teilnahme an einem Beratungsgespr├Ąch

f├╝r den fachgebundenen Hochschulzugang ├╝ber eine berufliche Qualifikation und eine Eignungspr├╝fung:

  • erfolgreich abgeschlossene, mindestens zweij├Ąhrige Berufsausbildung, die dem angestrebten Studiengang fachlich entspricht
  • grunds├Ątzlich mindestens dreij├Ąhrige T├Ątigkeit im erlernten Beruf
  • schriftlicher Nachweis einer Hochschule ├╝ber die Teilnahme an einem Beratungsgespr├Ąch
  • das Bestehen einer Eignungspr├╝fung

Unterlagen:

Die Unterlagen und Nachweise richten sich nachden Voraussetzungen.

Hinweis: Erkundigen Sie sichbei der Hochschule.

Ablauf:

Wenden Sie sich an die von Ihnen ausgew├Ąhlte Hochschule. Sie pr├╝ft, ob Sie die Zugangsvoraussetzungen erf├╝llen und entscheidet ├╝ber Ihre Hochschulzugangsberechtigung.

Sie m├╝ssen ein Beratungsgespr├Ąch an der jeweiligen Hochschule f├╝hren. Das Beratungsgespr├Ąch dient der fr├╝hzeitigen und umfassenden Beratung ├╝ber Inhalte, Anforderungen und Aufbau eines Studiums. Dabei gehen die Hochschulen auf die Anforderungen im angestrebten Studiengang ein.

Allgemeiner Hochschulzugang f├╝r Absolventen einer anerkannten beruflichen Aufstiegsfortbildung

Die Hochschule pr├╝ft, ob die von Ihnen absolvierte berufliche Aufstiegsfortbildung als Zugangsberechtigung f├╝r ein Hochschulstudium anerkannt wird. Deren Zeugnis tritt zusammen mit der Bescheinigung ├╝ber das Beratungsgespr├Ąch an die Stelle der schulischen Hochschulzugangsberechtigung.

In zulassungsbeschr├Ąnkten Studieng├Ąngen f├╝hrt die Hochschule Auswahlverfahren durch. In diesen Auswahlverfahren ist die in der beruflichen Aufstiegsfortbildung erzielte Durchschnittsnote ma├čgeblich. F├╝r die Wartezeit ist das Datum des Erwerbs der Meisterpr├╝fung oder der gleichwertigen Fortbildung bestimmend (fr├╝hestens: 1. April 2006).

Nach dem Beratungsgespr├Ąch bewerben Sie sich schriftlich oder online direkt bei den Hochschulen.

Fachgebundener Hochschulzugang ├╝ber eine berufliche Qualifikation und eine Eignungspr├╝fung

Die Hochschule informiert Sie ├╝ber Inhalte, Anforderungen und Ablauf der Eignungspr├╝fung sowie Vorbereitungsm├Âglichkeiten.

Die Zulassung zur Eignungspr├╝fung m├╝ssen Sie schriftlich bei der Hochschule beantragen. Die Hochschule pr├╝ft, ob Sie die Voraussetzungen f├╝r die Zulassung zur Eignungspr├╝fung erf├╝llen. Sie teilt Ihnen schriftlich Ort und Datum der Pr├╝fung mit. Sollten Sie die Pr├╝fung nicht bestehen, ist eine einmalige Wiederholung fr├╝hestens im folgenden Jahr m├Âglich.

Die Studienberechtigung gilt f├╝r Ihre Bewerbung um einen Studienplatz in Baden-W├╝rttemberg als Nachweis Ihrer Hochschulzugangsberechtigung.

Kosten:

F├╝rdieEignungspr├╝fung:biszuEUR200,00

ErkundigenSiesichbeiderHochschule.

Frist:

Fachgebundener Hochschulzugang ├╝ber eine berufliche Qualifikation und eine Eignungspr├╝fung: Die Zulassung zur Eignungspr├╝fung m├╝ssen Sie bis zum 1. Februar eines Jahres schriftlich bei der Hochschule beantragen.

Allgemeiner Hochschulzugang f├╝r Absolventen einer anerkannten beruflichen Aufstiegsfortbildung: Die genauen Fristen erfahren Sie bei den Hochschulen. Erkundigen Sie sich fr├╝hzeitig danach.

Rechtsgrundlage:

Lebenslagen:

Freigabevermerk:

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zust├Ąndigen Stellen. Das Wissenschaftsministerium hat dessen ausf├╝hrliche Fassung am 28.10.2017 freigegeben.

Kontakt

Gemeinde
Altenriet

Brunnenstraße 5
72657 Altenriet

Tel. 07127 977649-0
Fax 07127 977649-49

Gemeinde Altenriet

Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag
8.30 - 11.30 Uhr

Dienstag
07.30 - 11.30 Uhr sowie nachmittags
15:00 Uhr bis 18:30 Uhr