Gemeinde Altenriet

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Versetzung als Lehrer online beantragen (VOBW)

Unbefristet im Schuldienst des Landes Baden-W√ľrttemberg besch√§ftigte Lehrkr√§fte k√∂nnen aus pers√∂nlichen Gr√ľnden eine Versetzung an eine andere Schule beantragen. M√∂glich sind:

  • Versetzung innerhalb Baden-W√ľrttembergs im Rahmen des regul√§ren Versetzungsverfahrens
  • Versetzung im Rahmen des schulbezogenen Stellenausschreibungsverfahrens
  • Versetzung in ein anderes Land der Bundesrepublik Deutschland im Rahmen des Lehreraustauschverfahrens der Kultusministerkonferenz (KMK)

Hinweis: W√§hrend der Probezeit sind Versetzungen nur in begr√ľndeten Ausnahmef√§llen m√∂glich.

Sie haben in der Regel keinen Anspruch auf Versetzung.

Generelle Zuständigkeit:

das Kultusministerium Baden-W√ľrttemberg

Voraussetzungen:

Kriterien im landesinternen Versetzungsverfahren :

  • fristgerechte Antragstellung
  • Dienstbereitschaft zum Zeitpunkt der Versetzung
  • Freigabeentscheidung der zust√§ndigen Schulbeh√∂rde
  • Ersatzm√∂glichkeit an der bisherigen Schule
  • Aufnahmem√∂glichkeit im gew√ľnschten Bereich

Hinweis: Gibt es mehr Antr√§ge als Versetzungsm√∂glichkeiten, haben Antr√§ge aus famili√§ren und sozialen Gr√ľnden Vorrang.

Kriterien im Versetzungsverfahren auf schulbezogene Stellenausschreibungen:

  • Das Regierungspr√§sidium muss eine Freigabeentscheidung treffen. Nur dann kann die ausschreibende Schule den Antrag in das Auswahlverfahren einbeziehen.

Die genauen Voraussetzungen finden Sie in der jeweiligen Stellenausschreibung.

Kriterien im Lehreraustauschverfahren:

  • soziale Gr√ľnde
    Das Lehreraustauschverfahren dient in erster Linie der Familienzusammenf√ľhrung.
  • Teilnehmende Lehrkr√§fte m√ľssen
    • hauptamtlich unbefristet im staatlichen Schuldienst eines Landes im Besch√§ftigungs- oder Beamtenverh√§ltnis t√§tig sein oder
    • vom staatlichen Schuldienst an eine Privatschule beurlaubt sein.
  • Dienstbereitschaft zum Zeitpunkt der Versetzung
    Beurlaubte Lehrkräfte können nur teilnehmen, wenn sie direkt im Anschluss an die Versetzung tatsächlich den Dienst antreten.
  • Freigabeentscheidung der zust√§ndigen Dienstbeh√∂rde

M√∂glich ist auch der Austausch von Lehrkr√§ften mit verschiedenen F√§chern. Pers√∂nliche Tauschpartner oder Tauschpartnerinnen f√ľhren nicht zu einer bevorzugten Versetzung.

K√∂nnen wegen fehlender Tauschpartnerinnen oder Tauschpartner nicht alle Bewerberinnen bzw. Bewerber ber√ľcksichtigt werden, erfolgt die Auswahl nach:

  • Eignung
  • sozialer Situation (vorrangiger Tausch bei Familienzusammenf√ľhrung verheirateter Partner mit minderj√§hrigen Kindern)
  • Bedarf (f√§cherspezifisch, regional)
  • Wartezeit

Unterlagen:

nur bei Bewerbung auf schulbezogene Stellenausschreibungen:

F√ľr die Freigabeentscheidung m√ľssen Sie innerhalb der Bewerbungsfrist eine Bewerbungsmappe an die ausschreibende Schule schicken.

Ablauf:

Alle Versetzungsverfahren beantragen Sie online.

Hinweis: Beim Versetzungsverfahren auf schulbezogene Stellenausschreibungen bewerben Sie sich auf Stellen der Stellenausschreibungsverfahren. Diese m√ľssen Sie in Ihre pers√∂nliche Merkliste √ľbernehmen.

Am Ende der Dateneingabe vergeben Sie ein Passwort. Ist der Datentransfer erfolgreich, erhalten Sie eine Antragsnummer.

Den Belegausdruck der Onlineantragstellung m√ľssen Sie an Ihrer Schule unterschrieben abgeben. Danach beginnt die Schulleitung mit der Bearbeitung des Antrags innerhalb der Schulverwaltung.

Frist:

  • Antrag auf Versetzung im landesinternen Versetzungsverfahren:
    Ihr Antrag muss bis zum ersten Unterrichtstag nach den Weihnachtsferien bei der Schule vorliegen.
  • Antrag auf Versetzung im Rahmen des schulbezogenen Stellenausschreibungsverfahrens:
    • Die Ausschreibungszeitr√§umefinden Sie im Internet.
    • Nur in Ausnahmef√§llen sind Bewerbungen im Rahmen des Nachr√ľckverfahrens im Juli oder eine Besetzung zum Februar eines Jahres m√∂glich. Wenden Sie sich in einem solchen Fall direkt an das zust√§ndige Regierungspr√§sidium.
  • Antrag auf Versetzung im Lehreraustauschverfahren:
    • F√ľr eine Versetzung zum Sommer muss Ihr Antrag bis zum ersten Unterrichtstag nach den Weihnachtsferien vorliegen.
    • F√ľr eine Versetzung zum 1. Februar muss Ihr Antrag bis zum 1. August des Vorjahres vorliegen.
      Nicht alle Länder beteiligen sich am Halbjahresverfahren.

Formulare:

Lebenslagen:

Freigabevermerk:

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zust√§ndigen Stellen. Das Kultusministerium hat dessen ausf√ľhrliche Fassung am 12.01.2017 freigegeben.

Kontakt

Gemeinde
Altenriet

Brunnenstraße 5
72657 Altenriet

Tel. 07127 977649-0
Fax 07127 977649-49

Gemeinde Altenriet

Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag
8.30 - 11.30 Uhr

Dienstag
07.30 - 11.30 Uhr sowie nachmittags
15:00 Uhr bis 18:30 Uhr