Gemeinde Altenriet

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Neufeststellung einer Behinderung beantragen

Unter bestimmten Umständen können Sie beantragen, dass Ihre Behinderung neu festgestellt wird.

Generelle Zuständigkeit:

das Landratsamt (fr√ľher: Versorgungsamt), in dessen Bezirk Sie Ihren Hauptwohnsitz haben

Voraussetzungen:

Ihre bereits festgestellte Behinderung hat sich verschlimmert oder zu Ihrer bereits bestehenden Behinderung ist ein neues Leiden hinzugekommen.

Unterlagen:

Um das Verfahren zu beschleunigen, sollten Sie Ihrem Antrag folgendes beilegen:

  • umfassende Arztberichte mit genauer Beschreibung des Befundes und des Funktionsausfalles oder
  • Ihre haus√§rztlichen Untersuchungsunterlagen, z.B.:
    • Facharztbriefe
    • Krankenhausberichte
    • Kurschlussgutachten
    • R√∂ntgenbefunde

Hinweis: √Ąrztliche Bescheinigungen, die nur die ge√§u√üerten Klagen und Beschwerden enthalten, reichen nicht aus.

Ablauf:

Sie m√ľssen die Neufeststellung der Behinderung schriftlich oder pers√∂nlich bei der zust√§ndigen Stelle beantragen. Das Formular erhalten Sie dort oder im Internet. Dort k√∂nnen Sie auch eine Ausf√ľllhilfe und ein Merkblatt herunterladen.

Tipp: F√ľllen Sie den Antrag m√∂glichst vollst√§ndig und gut leserlich aus. Das Landratsamt, die Stadt- oder Gemeindeverwaltung, die F√ľrsorgestelle f√ľr Kriegsopfer oder das Integrationsamt helfen Ihnen bei der Antragstellung. Treten nach Antragstellung besondere Umst√§nde (z.B. K√ľndigung) ein, sollten Sie diese dem Landratsamt unverz√ľglich mitteilen.

Das Amt wertet die von Ihnen vorgelegten √§rztlichen Unterlagen aus, zieht bei Bedarf auch weitere Befunde von Ihren behandelnden √Ąrztinnen und √Ąrzten bei, wenn Sie die Entbindung von der √§rztlichen Schweigepflicht im Antragsformular unterschrieben haben.

Danach erhalten Sie vom Landratsamt einen Neufeststellungsbescheid - auch, wenn der festgestellte GdB weniger als 50 beträgt. Der Feststellungsbescheid enthält

  • die einzelnen Behinderungen,
  • den Grad der Behinderung (GdB) und
  • die weiteren gesundheitlichen Merkmale (Merkzeichen).

Kosten:

keine

Hinweis: Soweit Ihnen Kosten f√ľr die eingereichten √§rztlichen Atteste und Bescheinigungen entstehen, kann die Beh√∂rde keine Erstattung der Kosten garantieren.

Formulare:

Rechtsgrundlage:

§ 69 Sozialgesetzbuch Neuntes Buch (SGB IX) (Feststellung der Behinderung, Ausweise)

Zuständige Ansprechpartner und Behörden:

Landratsamt Esslingen
Pulverwiesen 11
73728 Esslingen am Neckar
Telefon: 0711/3902-0
Fax: 0711/3902-1030
lra(@)lra-es.de

Lebenslagen:

Freigabevermerk:

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zust√§ndigen Stellen. Das Sozialministerium hat dessen ausf√ľhrliche Fassung am 05.10.2017 freigegeben.

Kontakt

Gemeinde
Altenriet

Brunnenstraße 5
72657 Altenriet

Tel. 07127 977649-0
Fax 07127 977649-49

Gemeinde Altenriet

Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag
8.30 - 11.30 Uhr

Dienstag
07.30 - 11.30 Uhr sowie nachmittags
15:00 Uhr bis 18:30 Uhr