Gemeinde Altenriet

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Ausbildungsbegleitende Hilfen (abH) beantragen

Sie bilden in Ihrem Betrieb Jugendliche mit Ausbildungshemmnissen aus? Ausbildungshemmnisse k├Ânnen beispielsweise sein: Bildungsdefizite, L├╝cken in Fachtheorie und -praxis, Lernhemmungen, Pr├╝fungs├Ąngste, Sprachprobleme oder Schwierigkeiten im sozialen Umfeld. Dann k├Ânnen Sie ausbildungsbegleitende Hilfen (abH) beantragen, um

  • diese Hemmnisse m├Âglichst fr├╝h zu beseitigen und
  • den Auszubildenden eine qualifizierte und erfolgreiche Ausbildung zu erm├Âglichen.

Die abH gehen ├╝ber die betriebs- und ausbildungs├╝blichen Ma├čnahmen hinaus. M├Âglich sind beispielsweise:

  • Sprach- und Bildungsdefizite abbauen
  • Fachpraxis und Fachtheorie f├Ârdern
  • sozialp├Ądagogische Begleitung anbieten
  • zus├Ątzlichen F├Ârderunterricht in kleinen Gruppen oder in Einzelunterricht erteilen
  • den Stoff der Berufsschule durcharbeiten, Fragen genau besprechen, Aufgaben trainieren
  • gezielt auf Pr├╝fungen vorbereiten

Die abH werden folgenderma├čen umgesetzt:

  • in kleinen Lerngruppen oder in Einzelunterricht
  • regelm├Ą├čige St├╝tz- und F├Ârderunterricht von drei bis acht Stunden w├Âchentlich
  • ├╝blicherweise au├čerhalb der betrieblichen Ausbildungszeiten

Hinweis: Finden die Ma├čnahmen w├Ąhrend der ├╝blichen betrieblichen Arbeitszeit statt, kann der Betrieb einen Zuschuss zur anteiligen Ausbildungsverg├╝tung erhalten.

Tipp: Ausbildungsbetriebe und benachteiligte Jugendliche sollten vor Beginn einer Ma├čnahme Kontakt mit der Berufsberatung aufnehmen.

Generelle Zuständigkeit:

die f├╝r Ihren Betrieb zust├Ąndige Agentur f├╝r Arbeit

Voraussetzungen:

Die abH k├Ânnen folgende Gruppen von Auszubildenden erhalten:

  • lernbeeintr├Ąchtigte und sozial benachteiligte Auszubildende, die ohne diese F├Ârderung
    • ihre Berufsausbildung nicht beginnen oder
    • die Ausbildung nicht fortsetzen oder erfolgreich beenden oder
    • nach dem Abbruch einer Berufsausbildung eine weitere Ausbildung nicht beginnen k├Ânnen
  • Auszubildende, bei denen ohne die F├Ârderung mit ausbildungsbegleitenden Hilfen ein Abbruch der Ausbildung droht

Seit 1. April 2012 kann auch eine Zweitausbildung mit abH gef├Ârdert werden. Voraussetzung ist, dass diese zu einer dauerhaften Eingliederung am Arbeitsmarkt erforderlich ist.

Hinweis: Ausl├Ąndische Auszubildende k├Ânnen die F├Ârderung nur erhalten, wenn sie voraussichtlich nach Abschluss der Ausbildung in Deutschland erwerbst├Ątig sein werden.

Unterlagen:

jeweils als Kopie:

  • unterschriebener Ausbildungsvertrag
  • Erkl├Ąrung des Ausbildungsbetriebs zur Begr├╝ndung des Antrags wenn Sie eine allgemeinbildende Schule besucht haben: Abschlusszeugnis
  • wenn Sie eine Berufsschule besucht haben: Berufsschulzeugnis
  • bei ausl├Ąndischen Auszubildenden zus├Ątzlich: Arbeitserlaubnis

Ablauf:

Die abH m├╝ssen Sie als Arbeitgeber f├╝r Ihre Auszubildenden bei der zust├Ąndigen Agentur f├╝r Arbeit beantragen. Diese pr├╝ft, ob die Voraussetzungen f├╝r eine F├Ârderung vorliegen.

Kosten:

keine

Frist:

Sie m├╝ssen die F├Ârderung vor Beginn der abH beantragen.

Sonstiges:

In der Brosch├╝re "Ausbildungsbegleitende Hilfen (abH) - Informationen f├╝r Jugendliche" hat die Agentur f├╝r Arbeit spezielle Informationen f├╝r Jugendliche zu diesem Thema zusammengestellt.

Rechtsgrundlage:

┬ž 75 - 80 Sozialgesetzbuch Drittes Buch (SGB III) (Ausbildungsbegleitende Hilfen)

Zuständige Ansprechpartner und Behörden:

Agentur f├╝r Arbeit G├Âppingen
M├Ârikestra├če 15
73033 G├Âppingen
Telefon: Arbeitnehmer- und Arbeitgeberkunden kostenlos aus allen deutschen Fest- und Mobilfunknetzen:
Tel: 0800 4 5555 00 (Arbeitnehmer/Arbeitsuchende)
Tel: 0800 4 5555 20 (Arbeitgeber)
Fax: 07161 / 9770 -606

Agentur f├╝r Arbeit N├╝rtingen
Europastr. 36
72622 N├╝rtingen
Telefon: Arbeitnehmer- und Arbeitgeberkunden kostenlos aus allen deutschen Fest- und Mobilfunknetzen:
Tel: 0800 4 5555 00 (Arbeitnehmer/Arbeitsuchende)
Tel: 0800 4 5555 20 (Arbeitgeber)
Fax: 07022 / 9214-160
Nuertingen(@)arbeitsagentur.de

Lebenslagen:

Freigabevermerk:

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zust├Ąndigen Stellen. Die Regionaldirektion Baden-W├╝rttemberg der Bundesagentur f├╝r Arbeit hat dessen ausf├╝hrliche Fassung am 09.03.2015 freigegeben.

Kontakt

Gemeinde
Altenriet

Brunnenstraße 5
72657 Altenriet

Tel. 07127 977649-0
Fax 07127 977649-49

Gemeinde Altenriet

Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag
8.30 - 11.30 Uhr

Dienstag
07.30 - 11.30 Uhr sowie nachmittags
15:00 Uhr bis 18:30 Uhr