Gemeinde Altenriet

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Ausbildungsförderung fĂŒr Studierende im Ausland (BAföG) beantragen

Sie möchten im Ausland studieren oder ein Praktikum machen? DafĂŒr können Sie eine Ausbildungsförderung erhalten.

Höhe

  • Die BetrĂ€ge sind genauso hoch wie bei der Förderung eines Inlandsstudiums.
  • ZuschlĂ€ge gibt es fĂŒr:
    • StudiengebĂŒhren: bis zu 4.600 Euro fĂŒr maximal ein Jahr
    • Reisekosten:
      • bei Studierenden innerhalb Europas: fĂŒr eine Hin- und eine RĂŒckfahrt, je Fahrt 250 Euro
      • bei Studierenden außerhalb Europas: fĂŒr eine Hin- und eine RĂŒckfahrt, je Fahrt 500 Euro
    • eventuelle Zusatzkosten der Krankenversicherung
    • höhere Lebenshaltungskosten bei Studierenden außerhalb der EU und der Schweiz: je nach Land ab 30,00 Euro monatlich

Kinderbetreuungszuschlag

  • FĂŒr jedes Kind 130 Euro

Förderungsart

  • Zuschlag fĂŒr die StudiengebĂŒhren: Zuschuss
  • Die darĂŒber hinaus gewĂ€hrte Förderung und die ĂŒbrigen ZuschlĂ€ge: je zur HĂ€lfte als Zuschuss und unverzinsliches Staatsdarlehen.
  • Kinderbetreuungszuschuschlag: Zuschuss

ZuschĂŒsse mĂŒssen Sie nicht zurĂŒckzahlen.

Dauer

FĂŒr ein Studium an einer auslĂ€ndischen Hochschule

  • innerhalb der EU: bis zum Abschluss
  • außerhalb der EU oder der Schweiz: bis zu einem Jahr, in AusnahmefĂ€llen bei einer Hochschulausbildung lĂ€nger

Generelle Zuständigkeit:

Je nach Zielland: besondere Ämter fĂŒr Ausbildungsförderung fĂŒr die BAföG-Auslandsförderung

Hinweis: Im Verzeichnis der Ämter fĂŒr Ausbildungsförderung auf den Seiten des Bundesministeriums fĂŒr Bildung und Forschung können Sie die zustĂ€ndige Stelle finden. Auch beim Akademischen Auslandsamt an Ihrer Hochschule können Sie die zustĂ€ndige Stelle erfragen.

Voraussetzungen:

FĂŒr ein Auslandsstudium:

  • Die Voraussetzungen fĂŒr die Förderung eines Inlandsstudiums sind erfĂŒllt
  • stĂ€ndiger Wohnsitz in Deutschland
  • Gleichwertigkeit der auslĂ€ndischen AusbildungsstĂ€tte mit einer in Deutschland gelegenen Hochschule
  • bei der Ausbildung im Ausland handelt es sich um ein Vollzeitstudium
  • die Ausbildung dauert mindestens sechs Monate oder ein Semester. Findet die Ausbildung im Rahmen einer mit der besuchten AusbildungsstĂ€tte vereinbarten Kooperation statt, muss sie mindestens zwölf Wochen dauern. Dieser 12-Wochen-Zeitraum darf sich nicht aus einzelnen Auslandsaufenthalten zusammensetzen.

FĂŒr ein Auslandspraktikum:

  • Das Auslandspraktikum steht im Zusammenhang mit dem Besuch einer in Deutschland gelegenen Höheren Fachschule, Akademie oder Hochschule.
  • Das Praktikum ist fĂŒr die DurchfĂŒhrung der Ausbildung erforderlich und in den Ausbildungsbestimmungen geregelt.
  • Die vorgeschriebene Dauer betrĂ€gt mindestens zwölf Wochen.
  • Das Auslandspraktikum ist nach dem Ausbildungsstand förderlich.
  • Die AusbildungsstĂ€tte beziehungsweise die zustĂ€ndige PrĂŒfungsstelle erkennt an, dass die Praktikantenstelle den Anforderungen der PrĂŒfungsordnung genĂŒgt.

Unterlagen:

  • Unterlagen wie beim Antrag auf Inlandsförderung
  • zusĂ€tzlich Formblatt 6
  • Nachweis ĂŒber:
    • Immatrikulation
    • Studienplatz an der Hochschule im Ausland
    • Reisekosten
    • Krankenversicherung
    • StudiengebĂŒhren

Über weitere erforderliche Unterlagen informiert Sie die zustĂ€ndige Stelle.

Ablauf:

Den Antrag mĂŒssen Sie schriftlich bei der zustĂ€ndigen Stelle einreichen. Verwenden Sie dazu die entsprechenden FormblĂ€tter und nutzen Sie den Antragsassistenten. Zur Fristwahrung genĂŒgt ein formloser Antrag.

Die ausgefĂŒllten FormblĂ€tter können Sie persönlich bei der zustĂ€ndigen Stelle abgeben oder mit der Post schicken.

Sie können den Antrag auch online stellen.

Die in Baden-WĂŒrttemberg fĂŒr BAföG-Auslandsförderung zustĂ€ndigen Studierendenwerke Heidelberg und TĂŒbingen-Hohenheim bieten auf Ihren Homepages auch die Möglichkeit an, die FormblĂ€tter online auszufĂŒllen. Die dort hinterlegten PlausibilitĂ€tsprĂŒfungen und Hinweise auf beizufĂŒgende Nachweise helfen Ihnen, den Antrag möglichst vollstĂ€ndig einzureichen.

Sie erhalten eine schriftliche Mitteilung in Form eines Bewilligungsbescheids. Bei einem positiven Bescheid ĂŒberweist Ihnen die zustĂ€ndige Stelle die Zahlungen monatlich im Voraus auf das angegebene Konto.

WĂ€hrend der Auslandsausbildung haben Sie keinen Anspruch auf Inlandsförderung. Sie mĂŒssen dem fĂŒr Sie zustĂ€ndigen Amt fĂŒr Ausbildungsförderung daher mitteilen, dass Sie eine Auslandsausbildung aufnehmen.

Frist:

Reichen Sie den Antrag möglichst frĂŒh ein, spĂ€testens sechs Monate vor Beginn des Auslandsaufenthaltes.

Die Förderung beginnt

  • mit Aufnahme der Ausbildung beziehungsweise des Praktikums im Ausland oder
  • ab dem Monat, in dem Sie den Antrag gestellt haben.

Rechtsgrundlage:

Lebenslagen:

Freigabevermerk:

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zustĂ€ndigen Stellen. Das Wissenschaftsministerium hat dessen ausfĂŒhrliche Fassung am 08.09.2017 freigegeben.

Kontakt

Gemeinde
Altenriet

Brunnenstraße 5
72657 Altenriet

Tel. 07127 977649-0
Fax 07127 977649-49

Gemeinde Altenriet

Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag
8.30 - 11.30 Uhr

Dienstag
07.30 - 11.30 Uhr sowie nachmittags
15:00 Uhr bis 18:30 Uhr