Gemeinde Altenriet

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Lohnsteuerabzugsmerkmale (ELStAM) bei Nebenverdienst angeben

Beginnen Sie ein zweites Arbeitsverh√§ltnis, m√ľssen Sie entscheiden, welches Sie als Ihr erstes Arbeitsverh√§ltnis bezeichnen m√∂chten. Das gleiche gilt, wenn Sie bereits in zwei oder mehr Arbeitsverh√§ltnissen stehen und ein weiteres hinzukommt.

Der Arbeitslohn aus dem Arbeitsverhältnis, das Sie als Ihr erstes Arbeitsverhältnis benennen, wird nach der familiengerechten Steuerklasse besteuert. Alle weiteren Arbeitslöhne werden nach Steuerklasse VI besteuert. Diese werden auch als weitere Arbeitsverhältnisse bezeichnet.

Der Lohnsteuerabzug nach der Steuerklasse VI sollte beim niedrigeren Arbeitslohn beziehungsweise den niedrigeren Arbeitslöhnen erfolgen.

Generelle Zuständigkeit:

Ihr neuer Arbeitgeber

Voraussetzungen:

Sie haben gleichzeitig mehrere Arbeitsverhältnisse.

Unterlagen:

keine

Ablauf:

Der neue Arbeitgeber wird Sie f√ľr den Lohnsteuerabzug zu Beginn der Besch√§ftigung nach folgenden Angaben fragen:

  • Ihr Geburtsdatum,
  • Ihre Identifikationsnummer,
  • ob es sich um das erste oder ein weiteres Dienstverh√§ltnis handelt und
  • ob und in welcher H√∂he ein Freibetrag bei den ELStAM abgerufen werden soll.

Teilen Sie dem neuen Arbeitgeber mit, dass es sich nicht um das erste, sondern um ein weiteres Arbeitsverh√§ltnis handelt, wird Ihnen f√ľr dieses Arbeitsverh√§ltnis automatisch die Steuerklasse VI zugeteilt.

Teilen Sie dem neuen Arbeitgeber dagegen mit, dass es sich um das erste und nicht um ein weiteres Arbeitsverh√§ltnis handelt, wird Ihnen f√ľr dieses Arbeitsverh√§ltnis die familiengerechte Steuerklasse zugeteilt (Steuerklasse I bis V, ggf. Kinderfreibetr√§ge). Die Arbeitsl√∂hne aus allen weiteren bisherigen Arbeitsverh√§ltnissen werden dann automatisch nach Steuerklasse VI besteuert.

Sonstiges:

Als besch√§ftigte Person, die Arbeitslohn aus mehreren Dienstverh√§ltnissen nebeneinander bezieht, k√∂nnen Sie bei dem Dienstverh√§ltnis mit der Steuerklasse VI einen Freibetrag ermitteln und als ELStAM bilden lassen, wenn f√ľr den voraussichtlichen Jahresarbeitslohn aus dem ersten Dienstverh√§ltnis nach einer Hochrechnung noch keine Lohnsteuer anf√§llt.

In gleicher Höhe wird bei dem ersten Dienstverhältnis (Steuerklassen I bis V) ein Hinzurechnungsbetrag ermittelt und als ELStAM gebildet, der ggf. mit einem bereits ermittelten oder noch zu ermittelnden und als ELStAM gebildeten Freibetrag zu verrechnen ist.

M√∂chten Sie vermeiden, dass durch den korrespondierenden Hinzurechnungsbetrag vom Arbeitslohn aus dem ersten Dienstverh√§ltnis Lohnsteuer zu erheben ist, sollten Sie den Freibetrag begrenzen, und zwar auf die Differenz zwischen dem Arbeitslohn aus dem ersten Dienstverh√§ltnis und dem Betrag, bei dem unter Ber√ľcksichtigung der ma√ügebenden Steuerklasse f√ľr dieses Dienstverh√§ltnis erstmals Lohnsteuer anfallen w√ľrde.

Verwenden Sie daf√ľr das Formular ‚ÄěAntrag auf Lohnsteuer-Erm√§√üigung‚Äú. Es steht Ihnen auch im Internet zum Download zur Verf√ľgung.

Rechtsgrundlage:

Lebenslagen:

Freigabevermerk:

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zust√§ndigen Stellen. Das Finanzministerium, vertreten durch die Oberfinanzdirektion Karlsruhe, hat dessen ausf√ľhrliche Fassung am 15.08.2017 freigegeben.

Kontakt

Gemeinde
Altenriet

Brunnenstraße 5
72657 Altenriet

Tel. 07127 977649-0
Fax 07127 977649-49

Gemeinde Altenriet

Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag
8.30 - 11.30 Uhr

Dienstag
07.30 - 11.30 Uhr sowie nachmittags
15:00 Uhr bis 18:30 Uhr