Gemeinde Altenriet

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Eheschlie├čung bei geschiedenen oder verwitweten Verlobten anmelden

Wenn Sie und Ihr Partner oder Ihre Partnerin heiraten m├Âchten, m├╝ssen Sie die beabsichtigte Eheschlie├čung anmelden. Waren Sie oder Ihr Partner beziehungsweise Ihre Partnerin schon einmal verheiratet, m├╝ssen Sie einige Besonderheiten beachten.

Generelle Zuständigkeit:

das Standesamt der Gemeinde, in deren Bezirk das Paar oder einer der Eheschlie├čenden seinen Wohnsitz oder seinen gew├Âhnlichen Aufenthalt hat

Voraussetzungen:

  • Die Eheschlie├čenden
    • m├╝ssen vollj├Ąhrig sein,
    • m├╝ssen unverheiratet sein beziehungsweise d├╝rfen sich nicht bereits in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft befinden und
    • d├╝rfen nicht in gerader Linie (z.B. Eltern und Kinder) verwandt beziehungsweise Geschwister oder Halbgeschwister sein.
  • Die Ehe oder die eingetragene Lebenspartnerschaft muss beendet sein (z.B. durch Scheidung oder Tod).

Hinweis: Ausnahmsweise k├Ânnen auch Personen ab 16 Jahren heiraten, wenn eine der eheschlie├čenden Personen vollj├Ąhrig ist. Notwendig ist eine Befreiung des Amtsgerichts (Familiengerichts) f├╝r Minderj├Ąhrige. Das Gericht h├Ârt bei diesem Verfahren beispielsweise auch die Eltern an.

Unterlagen:

  • g├╝ltiger Personalausweis oder Reisepass
  • Geburtsurkunde oder bei Beurkundung der Geburt im Inland einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister mit Hinweisteil oder eine beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenbuch mit Hinweisteil
  • erweiterte Meldebescheinigung der Meldebeh├Ârde: Sie darf nicht ├Ąlter als vier Wochen sein. Verwechseln Sie sie nicht mit aufenthaltsrechtlichen Erlaubnissen f├╝r ausl├Ąndische Staatsangeh├Ârige. In manchen Gemeinden kann das Standesamt die erweiterte Meldebescheinigung f├╝r Sie ausdrucken. Eine einfache Meldebescheinigung gen├╝gt nicht.
  • bei einer Vorehe: Eheurkunde der letzten Ehe mit Vermerk ├╝ber deren Aufl├Âsung oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Eheregister beziehungsweise eine Sterbeurkunde
    Einen beglaubigten Ausdruck aus dem Eheregister der Vorehe erhalten Sie beim Standesamt, bei dem Sie geheiratet haben.
  • bei einer vorherigen Begr├╝ndung einer Lebenspartnerschaft: Nachweis ├╝ber Begr├╝ndung und Aufl├Âsung der letzten Lebenspartnerschaft beziehungsweise eine Sterbeurkunde

Die zust├Ąndige Stelle kann weitere Unterlagen wie zum Beispiel die Einb├╝rgerungsurkunde verlangen.

Hinweis: Wurde Ihre vorige Ehe im Ausland geschlossen, bringen Sie geeignete Nachweise ├╝ber die Aufl├Âsung aller vorangegangen Ehen mit. Bei einer Scheidung im Ausland m├╝ssen Sie das rechtskr├Ąftige Scheidungsurteil (mit Tatbestand und Entscheidungsgr├╝nden) mit einer vollst├Ąndigen ├ťbersetzung vorlegen. Die ├ťbersetzungen fertigen in Deutschland ├Âffentlich bestellte und vereidigte ├ťbersetzer oder ├ťbersetzerinnen an. In solchen F├Ąllen sollten Sie sich beim Standesamt vorab ├╝ber erforderliche Anerkennungsverfahren erkundigen.

Ablauf:

Sie melden sich mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin beim Standesamt Ihres Wohnortes pers├Ânlich an. Ist Ihr Partner oder Ihre Partnerin verhindert, m├╝ssen Sie eine schriftliche Vollmacht (Beitrittserkl├Ąrung) vorlegen. Darin best├Ątigt die jeweils andere Person, dass sie mit der Anmeldung der Eheschlie├čung einverstanden ist.

Sind Sie als Paar aus wichtigen Gr├╝nden verhindert, k├Ânnen sie

  • die Eheschlie├čung schriftlich anmelden oder
  • Dritte schriftlich dazu bevollm├Ąchtigen.

Die schriftliche Anmeldung beziehungsweise die Vollmacht muss von beiden Eheschlie├čenden unterschrieben sein.

Stellt das Standesamt kein Ehehindernis fest, teilt es Ihnen dies mit. Diese Mitteilung, dass Sie alle Voraussetzungen zur Eheschlie├čung erf├╝llen, gilt f├╝r sechs Monate. Danach m├╝ssen Sie die Eheschlie├čung erneut anmelden.

Kosten:

  • Pr├╝fung der Ehef├Ąhigkeit (ohne ausl├Ąndisches Recht): EUR 40,00
  • standesamtliche Trauung innerhalb der ├╝blichen Dienstzeiten: geb├╝hrenfrei
  • standesamtliche Trauung au├čerhalb der ├╝blichen Dienstzeiten: EUR 60,00
  • standesamtliche Trauung vor einem anderen Standesamt in Baden-W├╝rttemberg als dem Standesamt, bei dem Sie die Eheschlie├čung angemeldet haben: EUR 30,00

Hinweis: Weitere Kosten beim Standesamt oder bei Justizbeh├Ârden sind m├Âglich (z.B. f├╝r die Nachpr├╝fung der Ehef├Ąhigkeit oder f├╝r die Anerkennung eines ausl├Ąndischen Scheidungsurteils bei der Landesjustizverwaltung).

Rechtsgrundlage:

Zuständige Ansprechpartner und Behörden:

Gemeinde Altenriet
Brunnenstr. 5
72657 Altenriet
Telefon: 07127/977649-0
Fax: 07127/977649-49
rathaus(@)altenriet.de

Lebenslagen:

Freigabevermerk:

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zust├Ąndigen Stellen. Das Innenministerium hat dessen ausf├╝hrliche Fassung am 01.10.2017 freigegeben.

Kontakt

Gemeinde
Altenriet

Brunnenstraße 5
72657 Altenriet

Tel. 07127 977649-0
Fax 07127 977649-49

Gemeinde Altenriet

Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag
8.30 - 11.30 Uhr

Dienstag
07.30 - 11.30 Uhr sowie nachmittags
15:00 Uhr bis 18:30 Uhr