Gemeinde Altenriet

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Betäubungsmittel auf Auslandsreisen mitnehmen - Bescheinigung beantragen

Sie d√ľrfen √§rztlich verschriebene Bet√§ubungsmittel in angemessener Menge als pers√∂nlichen Reisebedarf mitnehmen.

Achtung: Nur die Person, der die Bet√§ubungsmittel verschrieben wurden, darf sie mitf√ľhren.

Wohnen Sie in Deutschland und wurde Ihnen im Ausland ein Bet√§ubungsmittel verschrieben, d√ľrfen Sie nur die f√ľr die Dauer der Heimreise ben√∂tigte Menge nach Deutschland einf√ľhren.

Generelle Zuständigkeit:

  • f√ľr die Verschreibung und die Bescheinigung: Ihre behandelnde √Ąrztin oder Ihr behandelnder Arzt
  • f√ľr die Beglaubigung der Bescheinigung: Ihr √∂rtlich zust√§ndiges Gesundheitsamt

Voraussetzungen:

  • Eine √Ąrztin oder ein Arzt hat Ihnen die Bet√§ubungsmittel verschrieben und
  • Sie haben eine beglaubigte Bescheinigung der verschreibenden √Ąrztin oder des verschreibenden Arztes auf Ihrer Reise dabei.

Unterlagen:

f√ľr die Beglaubigung: die √§rztliche Bescheinigung √ľber die Verschreibung

Ablauf:

Reisen in Mitgliedstaaten des Schengener Abkommens

Reisen Sie bis zu 30 Tage in Mitgliedstaaten des Schengener Abkommens, ben√∂tigen Sie eine √§rztliche Bescheinigung √ľber die Verschreibung der Bet√§ubungsmittel. Wenden Sie sich an Ihre √Ąrztin oder Ihren Arzt.

Diese Bescheinigung m√ľssen Sie von Ihrem √∂rtlich zust√§ndigen Gesundheitsamt beglaubigen lassen und auf Ihrer Reise mitf√ľhren.

Reisen in Nicht-Schengen-Staaten

Bei Reisen in Nicht-Schengen-Staaten sollten Sie sich vor Reiseantritt √ľber die dortige Rechtslage informieren. Es k√∂nnen besondere Genehmigungen erforderlich sein.

Kosten:

Erkundigen Sie sich bei Ihrer √Ąrztin oder Ihrem Arzt, ob f√ľr die Bescheinigung Kosten entstehen.

Die Beglaubigung ist kostenpflichtig. Informationen erhalten Siebeim Gesundheitsamt.

Sonstiges:

Sie reisen in ein Land, das die Mitnahme von Bet√§ubungsmitteln nicht erlaubt oder f√ľr l√§nger als 30 Tage in einen Schengen-Staat?

Pr√ľfen Sie,

  • ob es das ben√∂tigte Mittel im Reiseland gibt und
  • ob Sie es sich m√∂glicherweise dort √§rztlich verschreiben lassen k√∂nnen.

Gibt es das Bet√§ubungsmittel im Reiseland nicht, k√∂nnen Sie es unter Umst√§nden √ľber ein Ein-/Ausfuhrgenehmigungsverfahren einf√ľhren. Dazu ben√∂tigen Sie zuerst einen Einf√ľhrer im Reiseland (z.B. eine Apotheke). Dieser Einf√ľhrer kann die erforderliche Einfuhrgenehmigung in seinem Land beantragen. Erh√§lt er diese, k√∂nnen Sie in Deutschland eine Ausfuhrgenehmigung bei der Bundesopiumstelle beantragen.

Formulare:

Rechtsgrundlage:

Zuständige Ansprechpartner und Behörden:

Landratsamt Esslingen
Pulverwiesen 11
73728 Esslingen am Neckar
Telefon: 0711/3902-0
Fax: 0711/3902-1030
lra(@)lra-es.de

Lebenslagen:

Freigabevermerk:

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zust√§ndigen Stellen. Das Sozialministerium hat dessen ausf√ľhrliche Fassung am 03.01.2018 freigegeben.

Kontakt

Gemeinde
Altenriet

Brunnenstraße 5
72657 Altenriet

Tel. 07127 977649-0
Fax 07127 977649-49

Gemeinde Altenriet

Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag
8.30 - 11.30 Uhr

Dienstag
07.30 - 11.30 Uhr sowie nachmittags
15:00 Uhr bis 18:30 Uhr