Gemeinde Altenriet

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Kurzarbeitergeld beantragen

Sind Sie als Arbeitnehmer oder Arbeitnehmerin eines Betriebs oder einer Betriebsabteilung von einer vor├╝bergehenden Verk├╝rzung ihrer regelm├Ą├čigen Arbeitszeit betroffen? Wenn die Verk├╝rzung Ihrer Arbeitszeit wirtschaftliche Ursachen hat oder die Folge eines unabwendbaren Ereignisses ist, k├Ânnen Sie ├╝ber Ihren Arbeitgeber sechs Monate Kurzarbeitergeld erhalten.

Bei wirtschaftlich ung├╝nstiger Lage kann die Bundesregierung l├Ąngere Zeitr├Ąume als sechs Monate bestimmen.

Die H├Âhe des Kurzarbeitergeldes richtet sich nach dem Lohnausfall im Kalendermonat.

Den Ausfall k├Ânnen Sie errechnen, indem Sie vom gerundeten Soll-Lohn (dem Lohn ohne Arbeitsausfall) den gerundeten Ist-Lohn (was der Arbeitgeber tats├Ąchlich noch zahlt) abziehen. Danach mindert sich der Ausfall zus├Ątzlich um folgende Abz├╝ge:

  • Sozialversicherungspauschale (derzeit 21 Prozent)
  • Lohnsteuer nach der Lohnsteuerklasse und
  • Solidarit├Ątszuschlag

Das Kurzarbeitergeld erhalten Sie dann anteilsm├Ą├čig - wie Arbeitslosengeld - in zwei verschieden hohen Leistungss├Ątzen:

  • 60 Prozent f├╝r Sie als Arbeitnehmeroder Arbeitnehmerin ohne Kind
  • 67 Prozentf├╝r Sie als Arbeitnehmeroder Arbeitnehmerin, wenn Sie mindestens ein Kind haben. Das gilt auch, wenn
    • IhrEhemann oder Ihre Ehefrau beziehungsweise Ihr Lebenspartner oder Ihre Lebenspartnerin mindestens ein Kind hat,
    • Sie beide unbeschr├Ąnkt einkommensteuerpflichtig sind und
    • nicht dauernd getrennt leben.

Generelle Zuständigkeit:

die Agentur f├╝r Arbeit, in deren Bezirk der Arbeitgeber seinen Sitz hat

Bezugsort:

Geben Sie in der Ortswahl den Standort der Lohnabrechnungsstelle Ihres Arbeitgebers an.

Voraussetzungen:

Voraussetzungen f├╝r die Gew├Ąhrung von Kurzarbeitergeld an den Arbeitgeber sind:

  • Ein erheblicher Arbeitsausfall ist eingetreten.
  • Die Agentur f├╝r Arbeit erkennt mit schriftlichem Bescheid an, dass die Voraussetzungen f├╝r die Gew├Ąhrung von Kurzarbeitergeld im Betrieb vorliegen.
  • Als Arbeitnehmer oder Arbeitnehmerin haben Sie nach Beginn des Arbeitsausfalls
    • die arbeitslosenversicherungspflichtige Besch├Ąftigung fortgesetzt oder
    • aus zwingenden Gr├╝nden oder im Anschluss an die abgeschlossene Berufsausbildung im gleichen Betrieb eine T├Ątigkeit aufgenommen.
  • Das Arbeitsverh├Ąltnis ist nicht gek├╝ndigt oder durch Aufhebungsvertrag aufgel├Âst.
  • Sie sind nicht vom Kurzarbeitergeldbezug ausgeschlossen.
  • Sie erleiden infolge des Arbeitsausfalls einen Entgeltausfall.

Als Arbeitnehmer oder Arbeitnehmerin erhalten Sie kein Kurzarbeitergeld, wenn Sie

  • nicht versicherungspflichtig besch├Ąftigt sind
    Dies sind beispielsweise Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen, die
    • 65 Jahre alt sind (mit Ablauf des Geburtstagsmonats),
    • eine Rente wegen voller Erwerbsminderung oder eine vergleichbare Leistung eines ausl├Ąndischen Leistungstr├Ągers erhalten,
    • geringf├╝gig besch├Ąftigt sind (z.B. Minijob beziehungsweise 400-Euro-Job, Praktikanten und Praktikantinnen, Werkstudenten und Werkstudentinnen),
    • eine nicht st├Ąndige Besch├Ąftigung berufsm├Ą├čig aus├╝ben (z.B. freie Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen).
  • im Rahmen einer beruflichen Weiterbildungsma├čnahme Arbeitslosengeld bei beruflicher Weiterbildung oder ├ťbergangsgeld bekommen, wenn Sie diese Leistung nicht f├╝r eine neben der Besch├Ąftigung durchgef├╝hrte Teilzeitma├čnahme erhalten
  • Krankengeld erhalten.

Hinweis: Vom Kurzarbeitergeld sind Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen auch ausgeschlossen, wenn sie einer Vermittlung durch die Agentur f├╝r Arbeit entgegenwirken.

Unterlagen:

  • Glaubhaftmachung des erheblichen Arbeitsausfalls durch den Arbeitgeber durch Angaben zum Arbeitsausfall und seinen Gr├╝nden
  • Nachweise ├╝ber das Vorliegen der sonstigen Anspruchsvoraussetzungen, z.B.:
    • Anzeige ├╝ber Kurzarbeit
    • Vereinbarung ├╝ber die Einf├╝hrung von Kurzarbeit mit der Betriebsvertretung oder den Arbeitnehmern und Arbeitnehmerinnen oder
    • ├änderungsk├╝ndigungen (die genaue K├╝rzung der Arbeitszeit muss ersichtlich sein)
    • Arbeitsplan, aus dem sich die Verteilung der gek├╝rzten Arbeitszeit ergibt

Ablauf:

Ihr Arbeitgeber oder die Betriebsvertretungmuss das Kurzarbeitergeld bei der zust├Ąndigen Stelle beantragen. Betriebsvertretung ist beispielsweise der Betriebsrat. Dazu m├╝ssen die Formulare "Antrag auf Kurzarbeitergeld (Kug)" und "Kug-Abrechnungsliste" ausgef├╝llt und in einfacher Ausfertigung eingereicht werden.

Gleichzeitig muss Ihr Arbeitgeber oder die Betriebsvertretung den Arbeitsausfall schriftlich bei der zust├Ąndigen Stelle anzeigen. Der Anzeige muss Ihr Arbeitgeber die Stellungnahme der Betriebsvertretung beif├╝gen.

Die zust├Ąndige Stelle entscheidet nach einer Pr├╝fung im Betrieb. Sie legt den Zeitraum der m├Âglichen Erstattung des Kurzarbeitergeldes fest.

Das Kurzarbeitergeld zahlt Ihr Arbeitgeber im Rahmen der monatlichen Lohnzahlung an Sie aus. Die zust├Ąndige Stelle erstattet es monatlich im Nachhinein an den Arbeitgeber.

Frist:

Ihr Arbeitgeber oder die Betriebsvertretung m├╝ssen den Antrag auf Kurzarbeitergeld innerhalb von drei Monaten stellen. Die Frist beginnt mit Ablauf des Kalendermonats, f├╝r den das Kurzarbeitergeld gezahlt werden soll.

Achtung: Geht der Antrag nicht innerhalb der Ausschlussfrist ein, kann die zust├Ąndige Stelle Leistungen nicht mehr gew├Ąhren.Auf die Gr├╝nde der Fristvers├Ąumnis kommt es dabei nicht an.

Sonstiges:

Bei betrieblichen Personalanpassungsma├čnahmen k├Ânnen betroffene Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen Transferkurzarbeitergeld erhalten. Dies betrifft Ma├čnahmen,

  • die auf einer Betriebs├Ąnderung mit einem dauerhaften Arbeitsplatzverlust beruhen und
  • dadurch einen Arbeitsausfall zur Folge haben.

In diesem Zusammenhang k├Ânnen auch Leistungen f├╝r die Teilnahme an Transferma├čnahmen in Betracht kommen, die der Eingliederung in den Arbeitsmarkt dienen.

Formulare:

Rechtsgrundlage:

┬ž 95 - ┬ž 111 Drittes Sozialgesetzbuch (SGB III) (Kurzarbeitergeld)

Zuständige Ansprechpartner und Behörden:

Agentur f├╝r Arbeit G├Âppingen
M├Ârikestra├če 15
73033 G├Âppingen
Telefon: Arbeitnehmer- und Arbeitgeberkunden kostenlos aus allen deutschen Fest- und Mobilfunknetzen:
Tel: 0800 4 5555 00 (Arbeitnehmer/Arbeitsuchende)
Tel: 0800 4 5555 20 (Arbeitgeber)
Fax: 07161 / 9770 -606

Agentur f├╝r Arbeit N├╝rtingen
Europastr. 36
72622 N├╝rtingen
Telefon: Arbeitnehmer- und Arbeitgeberkunden kostenlos aus allen deutschen Fest- und Mobilfunknetzen:
Tel: 0800 4 5555 00 (Arbeitnehmer/Arbeitsuchende)
Tel: 0800 4 5555 20 (Arbeitgeber)
Fax: 07022 / 9214-160
Nuertingen(@)arbeitsagentur.de

Lebenslagen:

Freigabevermerk:

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zust├Ąndigen Stellen. Die Regionaldirektion Baden-W├╝rttemberg der Bundesagentur f├╝r Arbeit hat dessen ausf├╝hrliche Fassung am 27.01.2015 freigegeben.

Kontakt

Gemeinde
Altenriet

Brunnenstraße 5
72657 Altenriet

Tel. 07127 977649-0
Fax 07127 977649-49

Gemeinde Altenriet

Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag
8.30 - 11.30 Uhr

Dienstag
07.30 - 11.30 Uhr sowie nachmittags
15:00 Uhr bis 18:30 Uhr